Fussball

Nächster Abgang beim WAC: Red Bull Salzburg holt Anderson Niangbo zurück

Von SPOX Österreich/APA
Anderson Niangbo und der WAC müssen sich Gladbach geschlagen geben

Für den WAC kommt es immer dicker: Nach dem schmerzhaften Abgang von Marcel Ritzmaier zu seinem Ex-Coach Gerhard Struber nach Barnsley, ist nun der nächste Abgang bereits beschlossene Sache. Wie Salzburg bestätigte, holen sie den nach Wolfsberg verliehenen Anderson Naingbo zurück ins eigene Team.

Eigentlich war die Leihe Niangbos bis zum kommenden Sommer geplant, allerdings reagiert Salzburg auf die eigenen Abgänge von Erling Haaland, Takumi Minamino und womöglich auch Hee-chan Hwang.

Der 20-jährige Stürmer wurde zu Saisonbeginn nach Wolfsberg verliehen und konnte dort mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. Neun Tore und sieben Vorlagen in 26 Spielen, davon zwei Assists in der Europa League stellen ein gutes Arbeitszeugnis aus.

WAC kämpft mit Abgängen

Nun wird er für den Meister auf Torjagd gehen, am besten auch in der Europa League. Wie prominent seine Rolle unter Jesse Marsch sein wird, ist aber noch nicht bekannt.

Wie bei Mergim Berisha (Altach) nahm Salzburg auch beim 20-jährigen Ivorer Niangbo die offenbar vereinbarte Möglichkeit wahr, den eigentlich bis Saisonende laufenden Leihkontrakt vorzeitig aufzulösen.

Für den WAC stehen demnach weiterhin schwere Zeiten ins Haus. Mit Struber, Ritzmaier und möglicherweise auch noch Michael Sollbauer und Michael Novak, fielen und fallen den Kärntner immer wieder wichtige Stützen der bislang so erfolgreichen Saison weg. Neo-Coach Ferdinand Feldhofer startet währenddessen am heutigen Dienstag in sein erstes Training mit dem WAC.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung