Fussball

In Verhandlungen: Alon Turgeman wird FK Austria Wien voraussichtlich verlassen

Von SPOX Österreich
Alon Turgeman

Nach einem bislang ruhigen Transferfenster könnte sich bei der Wiener Austria doch noch etwas tun. Es verdichten sich die Gerüchte um einen Abgang von Stürmer Alon Turgeman, der in den Plänen von Trainer Christian Ilzer bislang eher eine untergeordnete Rolle spielte. Dabei kristallisieren sich zwei Vereine heraus.

Turgeman kam 2018 ablösefrei von Maccabi Haifa nach Österreich, wusste auch durchaus zu überzeugen, war aber immer wieder von Verletzungen geplagt. So brachte er es bislang nur auf 28 Partien in Violett - bei zehn Toren und vier Vorlagen.

Ein möglicher Abgang stand bereits länger im Raum, in dieser Saison kam der 28-Jährige auf drei Tore in acht Einsätzen. Durch Fitness-Probleme war er aber nie durchgehend Teil des Teams.

Alon Turgeman: Polen oder Israel?

Nun berichtet das israelische Medium One von fortgeschrittenen Verhandlungen mit Hapoel Beer Sheva, die den Stürmer fest verpflichten wollen. Allerdings liegt das Hauptproblem bei den unterschiedlichen Ablöse-Vorstellungen der beiden Vereine. "Es gibt Gespräche, aber nichts ist beschlossen. Vielleicht kommt es zustande und vielleicht auch nicht", wird ein Verantwortlicher von Beer Sheva zitiert.

Konkurrenz besteht nämlich aus Polen, genauer gesagt von Slask Wroclaw. Der Erstligist ist auf der Suche nach einem Stürmer und möchten Turgeman daher leihweise unter Vertrag nehmen. Eine Präferenz des Spielers ist derzeit nicht bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung