Fussball

Wacker-Innsbruck-Fans mit heftiger Kritik an ÖFB: "Geld regiert - fanfreundliche Anstoßzeiten werden ignoriert"

Von SPOX Österreich
Tivoli Nord Innsbruck fordert eine neuen Spieltermin gegen SKN St. Pölten im ÖFB-Cup.

Die Fan-Szene Tivoli Nord Innsbruck des FC Wacker Innsbruck übt in einer Aussendung am Sonntagabend heftige Kritik am ÖFB und dessen Spielterminierungen. Dieser hat das ÖFB-Cup-Viertelfinale der Tiroler gegen den SKN St. Pölten für Freitag, den 07. Februar um 18 Uhr angesetzt.

Die Fangruppierung beklagt die ungünstige Ansetzung an einem Arbeitswochentag und die Uhrzeit. Viele Wacker Fans sind aufgrund der Kombination von früher Spielansetzung und der weiten Anfahrt nach St. Pölten nicht in der Lage den Verein auswärts zu unterstützen.

In der Aussendung kritisiert man die Einstellung des ÖFB, wonach dieser seit Jahren "vergeblich den Grund für den ständigen Zuschauerrückgang" sucht, gleichzeitig aber das Cup-Spiel zwischen St. Pölten und Wacker Innsbruck an einem Freitag um 18 Uhr ansetzt. "Geld regiert - fanfreundliche Anstoßzeiten werden ignoriert", heißt es in der Mitteilung.

Infolgedessen gibt man dem ÖFB die Möglichkeit den Spieltermin auf Samstag oder Sonntag zu verschieben "sonst verschwindet in naher Zukunft das Interesse für diesen Bewerb komplett."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung