Fussball

Red Bull Salzburg: Christoph Freund spricht über Erling Haaland

Von SPOX Österreich
Erling Haaland gegen Tirol.

Der Sportdirektor des FC Red Bull Salzburg, Christoph Freund, hat sich zu den anhaltenden Wechselgerüchten um Top-Stürmer Erling Haaland geäußert. Dabei zeigte er sich zuversichtlich, dass der Norweger bis Sommer beim Verein bleibt, auch wenn er das heikle Thema einer angeblichen Ausstiegsklausel nicht kommentieren wollte.

"Wir reden nie über Vertragsdetails. Auch nicht zum Gehalt der Spieler", sagte Freund in der Halbzeitpause des Bundesliga-Spiels gegen WSG Tirol gegenüber Sky. Jedoch bekräftigte er: "Es gibt kein Vorkaufsrecht, das hat es noch nie gegeben in Salzburg."

Zuletzt gab es Gerüchte, Leipzig könnte sich ein solches Recht gesichert haben. Berichten zufolge soll Haaland außerdem eine Ausstiegsklausel im Vertrag stehen haben, die ihn angesichts des immensen Interesses an seiner Personalie zum Schnäppchen machen könnte.

"Ich finde es cool, dass wir solch einen Spieler in Österreich haben. An den Verein ist aber noch kein Klub herangetreten", erzählte Freund. "Wir dürfen es nicht übertreiben, dass es nur um Erling geht. Mal schauen, wie lange er in Salzburg spielt."

Christoph Freund rät Haaland zu Salzburg-Verbleib

Haaland erzielte gegen WSG Tirol das 2:0 und traf damit in der laufenden Saison zum 16. Mal in der Liga. Es war sein siebter Einsatz in der höchsten Spielklasse in Folge, bei dem er einnetzte. "Er ist bemüht. Man merkt, dass er nicht in dem Rhythmus ist, in dem er schon war", meinte Freund.

Und weiter: "Er fühlt sich wohl, ist ein sehr wichtiger Spieler und weiß, dass es der perfekte Standort für die aktuelle Situation ist. Es wäre eine sehr gesunde Entwicklung, wenn er mindestens bis Sommer in Salzburg bleibt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung