Fussball

Die Zahlen zum Deal zwischen Erling Haaland, Red Bull Salzburg und Borussia Dortmund

Von SPOX Österreich
Erling Braut Haaland wechselt nach Deutschland

Erling Braut Haaland wechselt für kolportierte 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zu Borussia Dortmund - wohl ein neuer Rekord für die österreichische Bundesliga. Doch damit nicht genug: Der deutsche Bundesligist muss für den Transfer zusätzlich eine saftige Summe an Prämien zahlen.

Die Transfer-Saga ist beendet. Salzburgs Sturm-Juwel Erling Braut Haaland hat u.a. Angebote von Manchester United und Red Bull Leipzig ausgeschlagen und sich für Borussia Dortmund entschieden. Damit der Deal in trockene Tücher ging, muss der Bundesligameister von 2011/12 aber tief in die Tasche greifen.

Ein Grund dafür ist der Star-Berater von Erling Haaland, nämlich Mino Raiola, der unter anderem Kaliber wie Paul Pogba, Marco Verratti und Zlatan Ibrahimovic zu seinen Klienten zählt. Zudem ist der Agent dafür bekannt, ein äußerst harter Verhandlungspartner zu sein. Und das bekam auch Borussia Dortmund zu spüren.

Satte Prämien für Erling Haaland

Denn abgesehen von der festgeschriebenen Ablösesumme von 20 Millionen Euro muss Dortmund noch zusätzlich 25 Millionen Euro an Prämien auszahlen.

So kassiert Raiola für den Deal laut dem Transferexperten Alfredo Pedulla zusätzlich 15 Millionen Euro, weitere zehn Millionen Euro gingen an die Familie Haaland, insbesondere an Vater Alf-Inge, der bei Haalands Karriereplanung bisher auch ein Wörtchen mitsprach.

Der 19-Jährige soll bei seinem neuen Arbeitgeber ein stolzes Gehalt von sechs Millionen Euro (plus zwei Millionen Euro Prämien) verdienen, was ihn automatisch in die Kategorie der Topverdiener bei den Dortmundern hievt.

Erling Haaland im Steckbrief

geboren21. Juli 2000 in Leeds, England
Größe1,94 m
Gewicht87 kg
PositionSturm
starker Fußlinks
StationenBryne FK Jugend, Bryne FK, Molde FK, RB Salzburg, Borussia Dortmund
Profispiele/-Tore93/49
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung