Fussball

Austria-Stürmer Christoph Monschein über möglichen Transfer: "Es gibt Anfragen"

Von SPOX Österreich
Christoph Monschein im Trikot der Austria

Christoph Monschein ist zweifellos der Schlüssel im Spiel der Wiener Austria. In 16 Saisonspielen erzielte der Mittelstürmer 13 Tore und bereitete vier weitere vor. In den beiden Cup-Partien der Veilchen sammelte Monschein sechs Scorerpunkte.

Wenig verwunderlich, dass der 27-Jährige nun mit einem möglichen Winter-Transfer in Verbindung gebracht wird. Premier-League-Klub Aston Villa soll etwa an Monschein interessiert sein. "Es gibt Anfragen", verrät Monschein nun der Kronen Zeitung. "Auch Scouts schauen immer wieder zu."

Monscheins Vertrag in Favoriten läuft noch bis Sommer 2021. Sein Berater Josef Michorl sagt: Ein Abschied kommt nur in Frage, wenn das Gesamtpaket passt. "Bei allem Respekt, aber ich werde ihn nicht zu Holstein Kiel geben", so Michorl.

Peter Stöger bestätigte lose Anfragen

Zuletzt äußerte sich auch Austrias Sportvorstand Peter Stöger zur Causa. "Es gibt lose Anfragen und es gibt auch Informationen, dass er immer wieder beobachtet wird. Aber es ist kein Angebot am Tisch", so Stöger am Montag zu Sky.

"Bei einem Transfer müsste schon er auf mich aktiv zugehen. Die Situation ist nicht so, dass wir einen Spieler verkaufen müssen. Wenn er sagt, er bleibt, dann bin ich super happy mit der Situation und dann bin ich froh, dass ich einen Torjäger habe", erklärt Stöger.

Stöger weiter: "Und wenn er sagt, er sieht seine Möglichkeit woanders und er möchte das gerne machen, dann muss man das durchdiskutieren. Aber ich gehe nicht aktiv auf ihn zu und sage: ,Du, wir begeben uns durch halb Europa und schauen, dass wir dich anbringen.' Davon sind wir weit entfernt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung