Fussball

Medienbericht: Premier-League-Klub Aston Villa jagt FK Austrias Christoph Monschein

Von SPOX Österreich
Aston Villa beobachtet Austrias Christoph Monschein

Bei der Wiener Austria läuft in dieser Saison wenig nach Plan, doch immerhin ein Mann konnte sich mit seinen Leistungen in den Fokus spielen: Christoph Monschein.

Nun sickerte wohl der erste Interessent durch - zumindest wenn es nach der Tageszeitung Österreich geht. Demnach beobachtet Premier-League-Aufsteiger Aston Villa den Stürmer genauer. Doch die geforderte Ablösesumme der Austria könnte abschreckende Wirkung haben.

In der Printausgabe von heute Donnerstag schreibt Österreich, dass Aston Villa Christoph Monschein bereits mehrfach beobachten ließ. Zu sehen bekamen sie meist einen Stürmer, der sein Team in der Offensive trägt und bei 13 Toren und sieben Vorlagen in nur 18 Spielen hält.

Austria Wien soll fünf Millionen Euro fordern

Dementsprechend hoch setzt die Wiener Austria die kolportierte Ablösesumme an: Satte fünf Millionen Euro - zu viel für den Aufsteiger. Allerdings fehlt es Premier-League-Klubs selten an Geld und die Wiener haben es dringend nötig, möchte man den Kader wie des öfteren erwähnt grundsanieren.

Sollte Aston Villa den 27-jährigen Stürmer tatsächlich im Winter nach England lotsen wollen, könnten die beiden Parteien demnach dennoch zu einer passenden Lösung kommen. Christoph Monschein könnte damit in die Fußstapfen von Andreas Weimann treten, der 2007 den Weg nach Birmingham fand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung