Fussball

Peter Stöger spricht über Trainer-Engagement bei FK Austria Wien

Von SPOX Österreich
Peter Stögers Vertrag mit Austria Wien läuft bis 2021.

Für die Wiener Austria läuft es alles andere als erfolgreich in dieser Saison. Das obere Playoff ist so gut wie abgehakt, die Leistungen sind mau und Christian Ilzer steht aufgrund dessen in der Kritik. Sportvorstand Peter Stöger stärkt seinem Trainer aber erneut den Rücken und sprach über eine Rückkehr auf die Trainerbank der Veilchen.

Gegenüber der Sportzeitung deklarierte sich Austria-Sportvorstand erneut klar für Trainer Christian Ilzer, der von Fans und Experte immer wieder angezählt wird. Alles kein Thema in Wien-Favoriten, betonte Peter Stöger: "Er bekommt jede Form von Unterstützung."

Dennoch ist man sich der Probleme bewusst, versucht diese aber im gemeinsamen Diskurs aus der Welt zu schaffen: "Was nicht heißt, dass wir nicht alles kritisch miteinander diskutieren."

Peter Stöger über Christian Ilzer: "Meine Einschätzung ist, dass er es hinkriegen kann"

Der ehemalige BVB-Trainer weiß um die Schwierigkeiten im Business und möchte Ilzer die Zeit geben, sich an des neue, größere Umfeld zu gewöhnen: "Man spricht ja immer davon, dass es bei Austria Wien schwieriger ist. Vielleicht muss er sich noch an das eine oder andere gewöhnen, was es hier komplizierter macht als in Hartberg oder Wolfsberg. Diese Zeit kriegt er, weil meine Einschätzung ist, dass er es hinkriegen kann."

Naheliegenderweise wird der Name Peter Stöger aber auch immer wieder im Zusammenhang mit dem Traineramt bei den Wienern gebracht, denn immerhin war er 2013 der letzte Trainer, der abseits von Red Bull Salzburg einen Meistertitel einstreichen konnte. Dies ist für den 53-Jährigen aber gar kein Thema: "Das kann man definitiv ausschließen. Irgendwann woanders kann man es nicht ausschließen. Hier aber schon."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung