Fussball

Dicke Luft zwischen Mohamed Sahli und Gerhard Struber?

Von SPOX Österreich
Mohamed Sahli und Gerhard Struber

Gerhard Struber wechselte nach nur vier Monaten beim WAC zum englischen Championship-Klub FC Barnsley. Für ihn übernahm sein ehemaliger Co-Trainer Mohamed Sahli als Interimscoach. Wie sich herausstellt, hätte Struber Sahli gerne auf die Insel mitgenommen.

Struber hat nach der 0:1-Niederlage in der Europa League gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal über seinen ehemaligen Arbeitgeber gesprochen. Denn anscheinend verlief die Trennung nicht ganz reibungslos wie erhofft. Entgegen der Kleinen Zeitung meinte Struber zwar: "Mo hat für sich die richtige Entscheidung getroffen. Ich bin nicht sauer, dass er nicht mit mir mitgegangen ist."

Jedoch glücklich ist er über den Verbleib von Sahli beim WAC auch nicht: "Wie er mit seinem Gewissen mir gegenüber damit umgeht, bleibt sein Geheimnis." Sahli selbst war über die Aussage seines Ex-Kollegen überrascht, und richtete nur aus: "Kein Kommentar."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung