Fussball

Admira - TSV Hartberg 0:1: Neun Hartberger überholen Sturm in der Tabelle

Von APA
© GEPA

Der TSV Hartberg hat sich trotz zweier Roter Karten bei der Admira durchgesetzt. In der Südstadt feierten die Steirer in der 13. Bundesliga-Runde einen 2:0-Auswärtssieg und zogen damit in der Tabelle mit dem SK Rapid gleich. Den SK Sturm ließen sie hinter sich. Altach setzte sich im Westderby klar gegen Tirol durch.

Dario Tadic fixierte in der 55. Minute den dritten Erfolg des TSV en suite, trotz zweier Gelb-Roter Karten für Bakary Nimaga (53.) und Rene Swete (79.).

"Die Erklärung vom Schiedsrichter war, dass ich absichtlich weiter raus laufe. Nicht bös sein. Es kommt nicht von ungefähr, dass wir nicht viele FIFA-Schiedsrichter in Österreich haben. Wir haben ein paar richtig gute Schiedsrichter, aber für das, was heute passiert ist, fehlt mir das Verständnis. Irgendwann wird das mühsam", sagte Torhüter Rene Swete nach dem Spiel bei Sky.

Die Admira, die zuletzt mit zwei Siegen und einem Remis die Rote Laterne abgegeben hatte, rutschte je einen Zähler hinter Altach, Mattersburg und St. Pölten wieder auf den letzten Platz zurück und steht nun vor den schweren Spielen gegen LASK, Austria und Salzburg.

Beide Trainer setzten vor 2.579 Zuschauern auf das Personal der Vorwoche. Lange tat sich in der Südstadt aber wenig, ein verunglückter Köpfler von Rajko Rep (23.) und ein Schuss von Dario Tadic, den Goalie Andreas Leitner mit dem Fuß bändigte (44.), waren die einzigen nennenswerten Gäste-Chancen in den ersten 45 Minuten. Die Admira prüfte in Person von Kolja Pusch bei einem Freistoß Swete (25.), der gegen den Deutschen kurz vor der Pause bei einem Weitschuss neuerlich zur Stelle war (45.).

Hartberg kam etwas besser aus der Kabine, vorerst blieb es aber bei einem wegen Fouls abgepfiffenen Tor von Nimaga (52.). Nur eine Minute später musste der Malier mit Gelb-Rot vom Platz, dennoch gingen die Steirer in Führung: Tadic schlenzte den Ball infolge eines Eckballs via Klem gefühlvoll ins lange Eck. Rep hatte danach die Chance auf das 2:0, scheiterte aber an Leitner (63.).

SCR Altach paniert WSG Tirol

Die Admira konnte trotz Dominanz die Überzahl nicht nützen, selbst der zweite Hartberger Ausschluss änderte daran nichts. Swete sah innerhalb von drei Minuten erst für ein Gerangel mit Hjulmand, schließlich für einen weggeschossenen Ball zweimal Gelb: Rep, der für Swete die Handschuhe überstreifte, hatte im Finish nichts mehr zu tun: Boris Cmiljanic verzog aus guter Position (85.), ein Volley von Sinan Bakis ging klar über das Tor (91.).

Der SCR Altach hat am Sonntag indessen seinen Negativlauf gestoppt. Die Vorarlberger feierten durch Tore von Christian Gebauer (40.), Manfred Fischer (69.), Sydney Sam (87.) und Matthias Maak (92.) einen 4:0-Auswärtssieg über WSG Tirol, kamen damit nach zuletzt fünf Pflichtspiel-Niederlagen en suite wieder zu einem Erfolg und gaben die Rote Laterne an die Admira.

Admira - TSV Hartberg 0:1 (0:0)

Tor: Tadic (55.)

Gelb-Rot: Nimaga (53., Hartberg), Swete (79., Hartberg)

WSG Tirol - SCR Altach 0:4 (0:1)

Tore: Gebauer (40.), Fischer (69.), Sam (87.), Maak (90.+2)

Bundesliga: Begegnungen der 13. Runde im Überblick

DatumHeimAuswärtsAnkick
02.11.2019SV MattersburgRed Bull Salzburg0:2 (0:2)
02.11.2019SK Sturm GrazWolfsberger AC0:4 (0:3)
02.11.2019SK Rapid WienSKN St. Pölten0:1 (0:0)
03.11.2019FC AdmiraTSV Hartberg0:1 (0:0)
03.11.2019WSG TirolSCR Altach0:4 (0:1)
03.11.2019LASKFK Austria Wien17.00 Uhr

Bundesliga: Tabelle nach den frühen Sonntagsspielen

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

13

11

2

0

53:12

41

35

2.

LASK Linz

12

9

2

1

26:8

18

29

3.

WAC

13

8

3

2

34:13

21

27

4.

Rapid Wien

13

6

3

4

25:18

7

21

5.

TSV Hartberg

13

6

3

4

25:24

1

21

6.

SK Sturm Graz

13

6

2

5

20:15

5

20

7.

Austria Wien

12

3

3

6

18:25

-7

12

8.

WSG Tirol

13

3

3

7

16:27

-11

12

9.

SCR Altach

13

3

1

9

21:31

-10

10

10.

SV Mattersburg

13

3

1

9

17:38

-21

10

11.

SKN St. Pölten

13

2

4

7

9:35

-26

10

12.

FC Admira

13

2

3

8

14:32

-18

9

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung