Fussball

"Werde es wieder machen": Phil Foden narrt Österreich-Abwehr

Von SPOX Österreich

Am Dienstag ging die österreichische U21-Nationalmannschaft mit 1:5 in England unter. Es war durchaus eine Demontage, denn die Startruppe um Callum Hudson-Odoi (Chelsea) und Joe Willock (Arsenal) war den Österreichern physisch und technisch deutlich überlegen.

"Es war heute speziell in der ersten Halbzeit ein Lehrspiel für uns. Wir haben den Fehler gemacht zu glauben, dass wir gegen England so spielen können wie gegen die anderen Gruppengegner, haben aber überhaupt keinen Zugriff bekommen. Wir hatten Probleme im Zweikampfverhalten und sind oft zu spät bekommen. Bei den Toren zwei bis vier sind wir in Konter gelaufen. England ist ein ganz anderes Kaliber als die drei Gegner zuvor ", analysierte Teamchef Werner Gregoritsch.

Symbolisch für den Klasseunterschied war speziell jene Szene, in der Mancheser-City-Feintechniker Phil Foden Michael John Lema und und Dario Maresic rund 15 Sekunden lang narrte, bis es Marco Friedl zu viel wurde - der Werder-Verteidiger nietete Foden mit einem Bodycheck um. Nach der Partie meinte Foden lediglich süffisant: "Der Bodycheck wird mich nicht davon abhalten, das nochmals so zu machen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung