Fussball

Sechs Tore 2019: Marko Arnautovic auf ÖFB-Rekordjagd

Von APA
Marko Arnautovic im ÖFB-Trikot

2019 könnte in der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft das Jahr des Marko Arnautovic werden. Sechs Tore hat der Angreifer von Shanghai SIPG in der laufenden EM-Qualifikation bereits erzielt. Seit Toni Polster 1995 sind nur einem Spieler in einem Kalenderjahr mehr Treffer gelungen: Marc Janko, der 2015 siebenmal zuschlug.

Arnautovic könnte zum 15. Österreicher avancieren, der in einem Jahr mehr als sechs Länderspieltore schafft. Seine bisherigen Treffer in der EM-Quali erzielte der 30-Jährige in Israel (2:4), in Nordmazedonien (4:1) und gegen Lettland (6:0) jeweils im Doppelpack. Im Vorjahr waren Arnautovic vier ÖFB-Tore gelungen - seine bis heuer beste Ausbeute.

Bei vier ausständigen Spielen bis Jahresende könnte Arnautovic sogar den Bestwert der Nachkriegszeit einstellen. Diesen halten Karl Decker (1949) und Walter Schachner (1982) mit jeweils acht Tore in einem Kalenderjahr. ÖFB-Rekordmann ist "Wunderteam"-Stürmer Toni Schall, der 1932 elfmal scorte. Mit neun Stück 1931 hält der Admiraner auch den zweitbesten Wert.

EM-Quali, Tabelle in ÖFB-Gruppe G nach dem 6. Spieltag

PlatzTeamSpieleTorePunkte
1Polen68:213
2Slowenien612:511
3Österreich613:610
4Nordmazedonien611:118
5Israel68:88
6Lettland61:210
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung