Fussball

Schock-Diagnose für Red-Bull-Salzburg-Leihspieler Ousmane Diakite

Von SPOX Österreich
Ousmane Diakites Zukunft steht auf dem Spiel

Am Wochenende musste der so gut aufspielende Ousmane Diakite einen herben Rückschlag hinnehmen. Beim Spiel gegen Mattersburg blieb der Mittelfeldspieler im Rasen hängen und verdrehte sich unglücklich das Knie. Nun gibt's die schockierende Diagnose.

Der Salzburg-Leihspieler, der bis dato beim SCR Altach eine überragende Performance hinlegte, zog sich laut Sky Sport Austria einen "Totalschaden im Knie" zu. Sowohl Kreuzband, Seitenband als auch der Meniskus sind gerissen. Zusätzlich heftig: Diakites Knie ist dermaßen angeschwollen, dass eine Operation bislang noch nicht möglich war. Der 19-Jährige soll weiter in Salzburg bleiben.

Jesse Marsch: "Diakite hat eine gute Zukunft in Salzburg vor sich"

Diakite wechselte im Sommer 2018 von seiner Heimat Mali zu Red Bull Salzburg. Nach einer Saison beim FC Liefering in der er 19 Einsätze absolvierte, wurde er nach Vorarlberg verliehen, um dort Matchpraxis zu sammeln. Sein Leihvertrag bei Altach läuft bis zum Saisonende, danach besitzt Diakite einen Vertrag bei Salzburg bis Sommer 2023.

Laut Salzburg-Trainer Jesse Marsch soll Diakite auch längerfristig dem Bullenstall angehören: "Wir denken, er hat eine gute Zukunft in Salzburg vor sich. Hoffentlich kann er schnell und gesund zurückkommen", sagte der Trainer bei der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den FC Liverpool.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung