Fussball

Heinz Lindner über Klubsuche: "Viel versprochen, nichts wurde eingehalten"

Von SPOX Österreich
Heinz Lindner.

Den Transfersommer hatte sich Heinz Lindner vermutlich anders vorgestellt. Der Keeper zeigte beim Grasshopper Club Zürich vergangene Saison zwar starke Leistungen, der Traditionsverein musste dennoch absteigen.

Weil Lindners Vertrag auslief, konnte sich der 29-Jährige eine neue Herausforderung suchen. Der Haken: Niemand kam. Laut Krone hätte seine alte Beraterfirma SEG ein falsches Spiel mit dem ÖFB-Goalie gespielt. "Viel versprochen, nichts wurde eingehalten", so Lindner.

"Es war zermürbend. Aber Tausend Dank an Pepi Schicklgruber, dass er mir da auf hohem Niveau geholfen hat."

Schließlich half Max Hagmayr dem Österreicher einen neuen Klub zu finden: SV Wehen Wiesbaden in der 2. Bundesliga, wo Lindner bereits sein Debüt feierte und den VfB Stuttgart auswärts mit 2:1 besiegte. "Der Klubs ist cool. Und auch die zweite deutsche Liga ist eine große Bühne, da kann ich mich beweisen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung