Fussball

Franco Foda ist laut Statistik bester ÖFB-Teamchef aller Zeiten

Von SPOX Österreich
Franco Foda freut sich über eine baldige Gehaltserhöhung
© GEPA

Sie haben richtig gelesen: Franco Foda ist der erfolgreichste Teamchef des ÖFB aller Zeiten. Zumindest, wenn es nach den gesammelten Punkten geht. Denn dort liegt der Deutsche vor Legenden wie Wunderteam-Trainer Hugo Meisl oder auch Herbert Prohaska. Der Lohn: Die Euro 2020 ist in greifbarer Nähe, ebenso wie eine saftige Gehaltserhöhung.

Franco Foda kann nämlich einen Punkteschnitt von starken 2,05 Punkten vorweisen, wie die Heute schreibt. Damit liegt er deutlich vor seinem Vorgänger Marcel Koller (1,63) oder auch Herbert Prohaska (1,65). In Betracht gezogen werden nur Trainer mit mehr als zehn Spielen als Teamchef.

Auch die zwei österreichischen Größen Karl Stotz (1,88) und Hugo Meisl (1,85), die das Ranking bislang dominierten, konnte Foda bislang hinter sich lassen. Allerdings ist diese Statistik natürlich mit Vorsicht zu genießen, schließlich kann der 53-Jährige bislang nur Spiele in der EM-Qualifikation vorweisen. Eine Teilnahme an der EM 2020 wird den Schnitt wohl oder übel senken. Zudem ist die Probengröße mit 20 Spielen eher gering, Meisl war zum Beispiel über 133(!) Spiele Teamchef.

Franco Foda winkt Gehaltserhöhung

Trotzdem spricht dieser Wert für die Leistungen unter Franco Foda, die dem ÖFB eine zweite EM in Folge bescheren wird. Der Teamchef darf sich zudem wohl über eine Vertragsverlängerung freuen. Sein bisheriger Kontrakt läuft mit Ende der Qualifikation aus, eine Verlängerung ist nur eine Frage der Zeit. Gehaltstechnisch dürfte sich dann auch einiges tun, denn bislang verdient Foda rund ein Viertel (rund 350.000 Euro) von Marcel Kollers letztem Vertrag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung