Fussball

Chelsea-Gerüchte um Shon Weissman: Berater wiegelt ab

Von SPOX Österreich
Shon Weissman im WAC-Trikot

In der vergangenen Woche schwappten wilde Transfergerüchte um WAC-Stürmer Shon Weissman auch nach Österreich.

Wie 90min.com unter Berufung auf Insiderinformationen berichtete, sollen der FC Chelsea, Tottenham, Leicester und West Ham Weissman seit einigen Wochen ganz genau beobachten.

Für den Berater des Israeli, Lino Heiduck, lediglich Nonsense. "Stimmt nicht. Das ist nicht seriös und frei erfunden", sagt Heiduck zur Kleinen Zeitung.

Was jedoch sehr wohl stimmt: Dass der Berater mit anderen Vereinen in Kontakt steht - und zahlreiche Scouts den Angreifer beobachten: "Das ist ein ganz normaler Prozess. Ich werde Shon nicht mit solchen Dingen belasten. Er hat beim WAC erst vor drei Monaten einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und erst 13 Spiele für Wolfsberg bestritten. Er fühlt sich hier sehr wohl."

Shon Weissman: "Berichte sind schmeichelhaft"

Der 23-Jährige, der nach neun Bundesliga-Runden bei elf Treffern hält und auch in der Europa League gegen Borussia Mönchengladbach traf, fühlt sich von den hochkarätigen Gerüchten um seine Person jedenfalls geehrt.

"Solche Berichte sind immer schmeichelhaft. Es ehrt mich, genannt zu werden, aber mein Fokus liegt im Moment auf Wolfsberg und auf dem Nationalteam. Alles andere interessiert mich derzeit nicht", sagt Weissman zur Krone. Sein Vertrag im Lavanttal läuft noch bis Sommer 2021 - gut möglich, dass er sich spätestens dann verabschiedet. Und die Wolfsberger dürften sich über eine satte Entschädigung freuen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung