Fussball

SK Rapid Wien: Koya Kitagawa fällt möglicherweise bis Jahresende aus

Von SPOX Österreich
Koya Kitagawa verletzte sich gegen Salzburg.

Der SK Rapid Wien wird wohl mehrere Wochen auf Koya Kitagawa verzichten müssen. Wie die Hütteldorfer am Freitag bekanntgaben, fällt der Japaner mit einer Band- und Stauchungsverletzung im Sprunggelenk länger aus.

Nachdem Kitagawa im ÖFB-Cup-Duell mit Red Bull Salzburg mit seinem ersten Pflichtspiel-Tor bei Rapid in der 56. Minute für den Ausgleich sorgte, verletzte er sich ohne Fremdeinwirkung und musste vier Minuten später vom Platz. Ob er im aktuellen Kalenderjahr nochmals zum Einsatz kommt, ist fraglich. Eine Operation ist zwar nicht nötig, allerdings ist der 23-Jährige zumindest zwei Wochen lang auf Krücken angewiesen.

Kitagawa war erst Ende Juli von Shimizu S-Pulse für eine kolportierte Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro verpflichtet worden. Bislang absolvierte er fünf Pflichtspiele für die Hütteldorfer, neben dem Cup-Tor leistete er in der Bundesliga die Vorarbeit zu einem Treffer.

Damit dürfte Trainer Dietmar Kühbauer wieder mehr auf Aliou Badji setzen, der im Cupspiel nicht berücksichtigt wurde. Zudem steht mit Taxiarchis Fountas ein weiterer Mittelstürmer im Kader der Rapidler, Mittelfeldspieler Philipp Schobesberger kam zumindest in der Saisonvorbereitung ebenfalls als Stoßstürmer zum Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung