Fussball

Christoph Knasmüllner beim SK Rapid Wien unzufrieden? "Natürlich will ich mehr"

Von SPOX Österreich
Christoph Knasmüllner

Beim SK Rapid Wien haben sich die Wogen in den letzten Wochen ein bisschen geglättet. Die Mannschaft von Didi Kühbauer liegt auf Rang der Tabelle, hat nach sieben Spielen 13 Punkte auf der Habenliste.

Heute ab 17:00 (im SPOX-Liveticker) können die Grün-Weißen zum zweiten Mal in dieser Spielzeit den dritten aufeinanderfolgenden Sieg feiern. Der Gegner? WSG Tirol. Kühbauer betont aber entschieden: "Wir sind Favorit." Man wolle nach dem 5:0 gegen die Admira da weitermachen, wo man aufgehört hatte: "Wir wollen die gleichen Tugenden an den Tag legen."

Knasmüllner: "Bin generell mit mir nie zufrieden"

Knatsch gibt's keinen, alles wirkt harmonisch. Dennoch dürften einige Kicker unzufrieden mit ihrer Reservistenrolle sein. Allen voran Christoph Knasmüllner. Der 27-Jährige, der eigentlich mit der Startelf rechnet, kam bislang zu drei Einsätzen als Wechselspieler und stand erst zwei Mal von Anfang an am Feld: "Wenn ich zum Einsatz kam, habe ich meine Leistung erbracht," meint er in der Kronen Zeitung. Zufrieden sei er nicht: "Natürlich will ich mehr, bin generell mit mir nie zufrieden." Der polyvalente Offensivspieler sucht den Grund für seine Nichtnominierung also in erster Linie bei sich selbst. Man darf gespannt sein, wie sich Kühbauer gegen Tirol heute entscheidet.

Bundesliga, 8. Runde: Die Begegnungen im Überblick

DatumHeimAuswärtsErgebnis/Datum
21.09.2019SV MattersburgSK Sturm Graz17 Uhr
21.09.2019Admira Wacker MödlingSKN St. Pölten17 Uhr
21.09.2019WSG Swarovski TirolSK Rapid Wien17 Uhr
22.09.2019FK Austria WienSCR Altach14.30 Uhr
22.09.2019TSV HartbergWolfsberger AC14.30 Uhr
22.09.2019LASKRed Bull Salzburg17 Uhr

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung