Fussball

SCR Altach trennt sich von Sportchef Georg Zellhofer

Von SPOX Österreich
Georg Zellhofer.

Georg Zellhofer steht vor dem Abschied als Sport-Geschäftsführer von SCR Altach. Wie die Vorarlberger am Freitagvormittag bekanntgaben, gehen Zellhofer und die Rheindorfer künftig getrennte Wege. Angebliche Differenzen mit der neuen Club-Führung um Präsident Peter Pfanner und Vizepräsident Werner Gunz dürften den Ausschlag gegeben haben.

"Ich habe mir nach Ablauf der letzten Transferperiode und dem gemeinsamen Umbruch des Kaders sehr viele Gedanken über meine Zukunft und die weitere Ausrichtung des SCR Altach gemacht. Nach sieben sehr ereignisreichen und erfolgreichen Jahren sind wir nach gemeinsamen Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen zu dem Ergebnis gekommen, dass es für beide Seiten nun an der Zeit für eine Veränderung ist und haben daraufhin entschieden, die Zusammenarbeit einvernehmlich zu beenden", wird Zellhofer in einer Aussendung der Altacher zitiert.

Zellhofer trat sein Amt als Altach-Sportchef mit Jahresbeginn 2013 an, es folgte die Rückkehr in die Bundesliga 2014, Endrang drei sowie die Europacup-Teilnahme 2015 und der inoffizielle Titel des "Winterkönigs" 2016.

Allerdings wird Zellhofer laut VN offenbar von Präsident Pfanner vorgeworfen, nach dem Abgang von Damir Canadi im Herbst 2015 keine guten Entscheidungen mehr auf dem Trainersektor getroffen zu haben. Derzeit werden die Altacher vom Niederländer Alex Pastoor betreut und liegen mit sieben Punkten aus acht Partien in der Bundesliga an der neunten Stelle.

"Nach fast 7 Jahren beim SCR Altach sind wir in den letzten Wochen zu der gemeinsamen Auffassung gekommen, dass die vergangene Transferperiode die letzte war und wir uns zukünftig neu orientieren wollen. Georg wird die noch offenen Arbeiten erledigen und für eine geordnete Übergabe sorgen. Wir werden zeitnah eine Nachfolge-Lösung bekanntgeben", teilte Pfanner mit.

Bundesliga-Tabelle: Altach im Abstiegskampf

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

8

7

1

0

36:8

28

22

2.

WAC

8

6

0

2

21:8

13

18

3.

LASK Linz

8

5

2

1

13:5

8

17

4.

Rapid Wien

8

5

1

2

16:8

8

16

5.

SK Sturm Graz

8

4

1

3

11:8

3

13

6.

TSV Hartberg

8

3

2

3

16:18

-2

11

7.

Austria Wien

8

2

2

4

12:16

-4

8

8.

WSG Tirol

8

2

2

4

10:15

-5

8

9.

SCR Altach

8

2

1

5

16:18

-2

7

10.

SV Mattersburg

8

2

1

5

10:22

-12

7

11.

SKN St. Pölten

8

1

3

4

6:22

-16

6

12.

FC Admira

8

0

2

6

4:23

-19

2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung