Fussball

ÖFB-U21 peilt gegen Albanien zweiten Sieg in EM-Quali an

Von APA
Werner Gregoritsch will sich mit seinen Schützlingen für dem EM qualifizieren

Österreichs Fußball-U21-Nationalteam hat im zweiten Spiel der EM-Qualifikation den zweiten Sieg im Visier. Nach dem 3:1 in Andorra bekommt es die Auswahl von Coach Werner Gregoritsch am Montag (16.00 Uhr/live ORF Sport +) in Durres mit Albanien zu tun.

Maximilian Wöber und Co. hatten nach einem Trip via Barcelona und Athen zuletzt wenig Zeit für Training und Regeneration zur Verfügung. "Wir sind trotz der langen und beschwerlichen Anreise gut gerüstet", betonte Gregoritsch. "Wir wissen aber auch, dass wir uns gegen dieses starke Team keine Fehler erlauben dürfen. Meine Mannschaft hat eine gute Mentalität, darauf wird es in diesem Spiel auch ankommen."

Albanien hat bereits drei Gruppenspiele absolviert und hält bei zwei Punkten. Daheim setzte es eine 1:2-Niederlage gegen die Türkei, auswärts holte man ein 2:2-Remis. Ebenfalls 2:2 lautete der Endstand im Auswärtsduell mit Andorra. Für Österreich geht es in Gruppe 3 außerdem noch gegen England, die Türkei und Kosovo.

Erstmals qualifizieren sich 16 Nationen für die EM-Endrunde, die im Juni 2021 in Slowenien und Ungarn ausgetragen wird. Die neun Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich direkt, die weiteren acht Gruppenzweiten treten in den Play-offs gegeneinander an und ermitteln die vier verbleibenden Teilnehmer. Die Gastgeber sind automatisch qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung