Fussball

Jimmy Hoffer liefert legendäres Interview ab: "Gibt's noch Fragen, sonst geh ich duschen"

Von SPOX Österreich
Jimmy Hoffer im Spiel gegen Rapid.

Ein offensichtlich frustrierter Jimmy Hoffer hat nach der klaren Niederlage seiner Admira gegen den SK Rapid am vergangenen Wochenende nach der Partie ein Interview abgebrochen. Auf die Frage nach den Änderungen unter dem neuen Trainer Klaus Schmidt wollte der Stürmer keine Auskunft geben.

Hoffer saß im Spiel gegen seinen Ex-Verein zunächst auf der Bank, ehe er in der 60. Minute beim Stand von 0:2 für Sinan Bakis in die Partie kam. Wenig später sorgten Maximilian Ullmann und Aliou Badji mit ihren Treffern für die Vorentscheidung, ehe Dejan Ljubicic in der Schlussphase auf 5:0 stellte.

"Was macht der neue Trainer anders als der bisherige", fragte der ORF Hoffer nach dem Match. Der 32-Jährige reagierte kühl: "Gibt's noch Fragen, sonst geh ich jetzt duschen?" Wenige Sekunden später wandte er sich ab und schritt in die Kabine der Gäste. Welche Fragen Hoffer zuvor gestellt bekam, war allerdings nicht klar.

Admira-Coach Schmidt machte den Treffer zum 1:0 von Philipp Schobesberger unmittelbar vor der Pause für die Niederlage verantwortlich. "Das Gegentor war natürlich, um es fernsehtauglich zu sagen, eher ungünstig. Wenn man dann so in eine Kabine geht, wo die Mannschaft schon sehr verunsichert ist und von Niederlagen zuletzt geprügelt wurde, ist es schwer", sagte er nach dem Match. "Wir haben fünf Stück gekriegt und gehen enttäuscht nach Hause."

Hoffer kehrte nach zehn Jahren im Ausland im vergangenen August in die österreichische Bundesliga zurück. Nachdem er Rapid im Sommer 2009 verlassen hatte, spielte er für SSC Napoli, den 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, den Karlsruher SC und zuletzt in Belgien für KFCO Beerschot.

Tabelle in der Bundesliga nach dem 7. Spieltag

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Diff

Punkte

1.

Red Bull Salzburg

7

7

0

0

34:6

28

21

2.

LASK Linz

7

5

1

1

11:3

8

16

3.

WAC

7

5

0

2

19:8

11

15

4.

Rapid Wien

7

4

1

2

14:8

6

13

5.

SK Sturm Graz

7

4

0

3

8:5

3

12

6.

TSV Hartberg

7

3

2

2

16:16

0

11

7.

WSG Tirol

7

2

2

3

10:13

-3

8

8.

SCR Altach

7

2

1

4

16:16

0

7

9.

SV Mattersburg

7

2

0

5

7:19

-12

6

10.

Austria Wien

7

1

2

4

10:16

-6

5

11.

SKN St. Pölten

7

1

2

4

5:21

-16

5

12.

FC Admira

7

0

1

6

3:22

-19

1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung