Fussball

FK Austria Wien - Christoph Monschein über Tätlichkeit gegen Diakite: "Das war keine Absicht"

Von SPOX Österreich
Christoph Monschein stand beim Austria-Sieg im Zentrum

Christoph Monschein von der Wiener Austria hatte im 2:0-Sieg gegen den SCR Altach eine Hauptrolle inne. Der Stürmer erzielte ein Tor selbst und bereitete das zweite durch Alon Turgeman vor. Im Zentrum stand aber auch eine Situation in der ersten Spielhälfte.

Denn eventuell hätte Monschein beim Zeitpunkt seines ersten Tores gar nicht mehr am Platz stehen dürfen. In der 19. Minute hätte sich der Striker über einen Platzverweis nicht beschweren dürfen, er stieg den am Boden liegenden Altacher Ousmane Diakite auf den Unterschenkel. Im Post-Match-Interview mit Sky Sport Austria sah Monschein die Aktion nicht so schlimm, beteuerte den Tritt nicht absichtlich getätigt zu haben: "Er liegt am Boden, dreht sich am Boden, spielt den Ball irgendwie weg."

Christoph Monschein verteidigt sich: "Ich hab auch einiges einstecken müssen"

"Ich steig ihm unabsichtlich drauf, das war keine Absicht," ist sich Monschein keiner Schuld bewusst. Nachsatz? "Ich hab auch einiges einstecken müssen." Zudem hätte sich Diakite "irgendwie" am Boden herumgewälzt: "Keine Ahnung, was er gemacht hat. Ich glaube, man hat gesehen, dass ich den Ball spielen wollte."

In jedem Fall hatte das Spiel einiges an Härte zu bieten, wie auch der Torschütze bemerkte: "Es war nicht wirklich ein Fußballspiel heute." Die Austria nahm die Schacht allerdings an und darf sich am Ende über den ersten Heim-Dreier unter Neo-Trainer Christian Ilzer freuen.

Bundesliga, 8. Runde: Die Begegnungen im Überblick

DatumHeimAuswärtsErgebnis/Datum
21.09.2019SV MattersburgSK Sturm Graz3:3
21.09.2019Admira Wacker MödlingSKN St. Pölten1:1
21.09.2019WSG Swarovski TirolSK Rapid Wien0:2
22.09.2019FK Austria WienSCR Altach2:0
22.09.2019TSV HartbergWolfsberger AC0:2
22.09.2019LASKRed Bull Salzburg2:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung