Fussball

"Unter Zugzwang": LASK könnte Champions-League-Einnahmen in Innenverteidiger investieren

Von SPOX Österreich
Valerien Ismael blickt nach vorne

Die Europa-Cup-Helden des LASK mussten in der laufenden Saison erstmals einen kleinen Rückschlag einstecken. Die Linzer kamen am Samstag gegen Aufsteiger WSG Tirol zuhause nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Die ganz große Enttäuschung war bei den Oberösterreichern aber nicht spürbar. Nur logisch, immerhin steht der LASK im Champions-League-Playoff und hält nach vier Ligaspielen bei zehn Punkten.

Trainer Ismael lobt seine Mannschaft

"Kompliment an meine Jungs in dieser Konstellation. Aus meiner Sicht war die Szene mit Marko Raguz vor der Halbzeit, als er gleich zweimal am Trikot gezogen wurde, Elfmeter. In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft Moral bewiesen. Letztendlich war es ein gerechtes Unentschieden. Ich bin zufrieden, auch mit dem Rotationsprinzip. Nach vier Spielen zehn Punkte, das kann sich sehen lassen", resümierte LASK-Trainer Valerien Ismael bei Sky.

LASK-Präsident spricht über Pläne

In der Halbzeitpause sprach Präsident Siegmund Gruber über den aktuellen Geldregen in Linz. Immerhin schüttete die Champions-League-Qualifikation bereits jetzt fünf Millionen Euro aus. Also was tun? "Ich bin gelernter Steuerberater, wir nehmen das Geld und werfen es beim Fenster raus. Nein, auf keinen Fall. Wir werden ganz ordentlich mit dem Geld haushalten", so Gruber.

"Wenn wir auf Spielerpositionen etwas brauchen, dann werden wir das eine oder andere machen, haben auch die finanziellen Mittel. Sonst werden wir auch in die Infrastruktur investieren", erklärte Gruber. Besonders die Verpflichtung eines Innenverteidigers sei nach der Verletzung von Ramsebner denkbar. Da sei man "unter Zugzwang", so Gruber. "Aber wir haben noch Zeit, bis das Transferfenster schließt."

Bundesliga, 4. Spieltag: Begegnungen/Ergebnisse

DatumHeimGastUhrzeit/Ergebnis
17.08.LASKWSG Tirol1:1
17.08.SKN St. PöltenRB Salzburg0:6
17.08.WACSV Mattersburg5:0
18.08.Austria WienAdmira Wacker17.00
18.08.Sturm GrazRapid Wien17.00
18.08.SCR AltachTSV Hartberg17.00
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung