Fussball

"Kleiner Eingriff": Rapid-Tormann Richard Strebinger fällt vorerst aus

Von SPOX Österreich
Richard Strebinger sitzt enttäuscht am Boden

Rapid Wien muss vorerst auf Stammtormann Richard Strebinger verzichten. Wie der Tormann vermeldete, muss nach seiner Herzrythmusstörung gegen den LASK ein "kleiner Eingriff" vorgenommen werden.

"Am Samstag gegen den LASK trat bei mir eine harmlose Herzrythmusstörung auf, die jedoch bei körperlicher Belastung zu Schwindelanfällen und einem Kreislaufproblem führt. Da man nicht voraussagen kann, wann sich dies wiederholt, werde ich diese Herzrythmusstörung nach Rücksprache mit unserem Klubarzt und einigen Spezialisten in der Länderspielpause durch einen kleinen Eingriff, der über den Leistenkanal erfolgt, vornehmen lassen", erklärt Strebinger via Facebook.

"Danach können diese nicht mehr auftreten."

Ein zeitnaher Termin für den Eingriff wird laut Strebinger noch gesucht, dieser soll aber "so schnell wie möglich" stattfinden, damit ein Einsatz nach der Länderspielpause gegen Admira oder eine Woche später gegen Tirol ermöglicht wird. Das Spiel gegen WSG Tirol ist für den 21. September angesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung