Fussball

Bericht: SK Rapid will Außenverteidiger Filip Stojkovic von Roter Stern Belgrad

Von SPOX Österreich
Filip Stojkovic.

Wie serbische Medien berichten, soll der SK Rapid Wien auf der Suche nach einer Verstärkung für die Position des Außenverteidigers fündig geworden sein. Filip Stojkovic von Roter Stern Belgrad soll kurz vor einem Transfer zu den Hütteldorfern stehen.

Stojkovic verlor seinen Platz in der Startelf von Roter Stern und will daher den Verein verlassen. Rapid soll laut Espreso eine Ablösesumme von 300.000 Euro für den 26-Jährigen bezahlen, die Serben wären bei einem Weiterverkauf zu 20 Prozent beteiligt.

Der Mann aus Cuprija absolvierte in seiner Karriere 15 Spiele für die montenegrinische Nationalmannschaft. Er wurde bei Roter Stern in der Jugend ausgebildet und verbrachte den Großteil seiner Karriere in Serbien. Im Sommer 2016 wechselte er für ein Jahr zu 1860 München, kehrte aber wieder zu seinem Stammklub zurück.

Stojkovic wurde bevorzugt auf der rechten Abwehrseite eingesetzt, kam in seiner Karriere aber auch schon auf der linken Außenbahn sowie in der Innenverteidigung zum Einsatz.

SK Rapid: Verstärkung für die Außenverteidiger-Position

Nach den Abgängen von Marvin Potzmann, Mert Müldür und Boli Bolingoli hat Rapid auf den Positionen Handlungsbedarf. Maximilian Ullmann und Stephan Auer sind nominell die einzigen Außenverteidiger im Kader von Rapid. Dietmar Kühbauer lässt aktuell eine Dreierkette spielen, bei der die Aufgaben der Außenverteidiger offensiv angelegt sind. Auf dem linken Flügel gilt Max Ullmann als gesetzt, auf der Gegenseite baut er auf Thorsten Schick.

Roter Stern Belgrad erreichte im Playoff der UEFA Champions League ein 2:2 bei Young Boys Bern. Im Vorjahr eliminierten sie Red Bull Salzburg in der letzten Hürde vor der Gruppenphase, und besiegten dort den späteren Sieger FC Liverpool vor eigenem Publikum.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung