Fussball

Thomas Murg vom SK Rapid bestätigt Transfer-Anfragen

Von SPOX Österreich
Thomas Murg bei Rapid.
© GEPA

Der SK Rapid Wien hat nach dem fixierten Transfer von Deni Alar mit weiteren Anfragen zu tun. Neben Boli Bolingoli ist der Verbleib von Thomas Murg ungewiss. Der 24-Jährige bestätigte Anfragen und liebäugelt mit einem Transfer ins Ausland.

"Es ist nicht so, dass es keine Anfragen gäbe. Derzeit ist nichts spruchreif. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt", sagte Murg angesprochen auf einen Transfer in der Krone. Neben den deutschen Bundesliga-Klubs Werder Bremen und 1. FC Köln soll auch Atalanta Bergamo aus der Serie A an einer Verpflichtung interessiert sein.

Bestätigen wollte Murg dies nicht, sondern meinte vielsagend: "Es müssen Stadt, Liga, der Klub passen, reizvoll sein. Auch für die Familie. Mir fehlt es bei Rapid ja an nichts. Auf Muss bin ich nicht weg. Ich setze mir da kein Zeitfenster."

Thomas Murg beim SK Rapid: "Zeit der Ausreden vorbei"

In der vergangenen Saison absolvierte Murg satte 48 Pflichtspiel-Einsätze für Rapid, dabei erzielte er elf Tore und 13 Assists. "Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei", sagte Murg angesprochen auf die vergangene Saison. "Die Qualität ist ja da. Es muss halt jeder mitziehen. Es gibt keine Doppelbelastung mehr."

Murg soll eine Ausstiegsklausel in seinem Kontrakt stehen haben, die bei etwas mehr als vier Millionen Euro festgesetzt ist. Sein Vertrag bei Rapid läuft noch bis Sommer 2022.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung