Fussball

Frauen-Länderspiel: Österreich bei Testspiel mit Remis gegen Slowakei

Von APA/Red.
Die österreichische Frauen-Nationalmannschaft remisiert gegen die Slowakei.
© GEPA

Das österreichische Frauen-Nationalteam holt im Test für die kommende EM-Qualifikation ein 1:1 gegen die Slowakei.

Österreichs Fußball-Frauen-Nationalteam hat sich in einem Freundschaftsspiel gegen die Slowakei am Montagabend mit einem 1:1 (1:1) begnügen müssen. Die Elf von Teamchef Dominik Thalhammer konnte dabei auch aus einer mehr als halbstündigen Überzahl nicht Profit schlagen. Die Partie in Maria Enzersdorf mitten in der Sommerpause war der letzte Test vor dem Start in die EM-Qualifikation im Herbst.

Nach einer ersten halben Stunde ohne viel Tempo ging es in den zehn Minuten vor der Pause Schlag auf Schlag. Zunächst brachte Klaudia Fabova (36.) die Slowakei in einem Spiel auf Augenhöhe in Führung, Sarah Zadrazil (37.) glich nach Lochpass von Laura Feiersinger postwendend aus. Nachdem Jana Vojtekova überhart gegen Julia Hickelsberger eingestiegen war, trat Sarah Puntigam zum Elfmeter an, scheiterte aber an der slowakischen Schlussfrau.

In der zweiten Spielhälfte schwächten sich die in der Weltrangliste 23 Plätze hinter Österreich (23.) liegenden Slowakinnen durch Gelb-Rot für Vojtekova selbst. Die Österreicherinnen konnten sich bis Schlusspfiff aber keine zwingende Torchance mehr herausarbeiten.

Test für kommende Aufgaben

Erster ÖFB-Gegner in der EM-Qualifikation ist Nordmazedonien am 3. September. Gruppenfavorit ist Frankreich, außerdem geht es gegen Serbien und Kasachstan.

"Wir hatten heute einen ganz schlechten Tag. Wir waren nicht geduldig, nicht ballsicher genug. Dann kommt das zustande. Dann kann man auch einen Elfmeter nicht verwerten", sagte Trainer Thalhammer im ORF-Interview. Der Zeitpunkt des Spiels habe ein bisschen mitgespielt. Dennoch: "Das kann man nicht als Ausrede gelten lassen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung