Fussball

Holzhauser: "Können uns alle am Arsch lecken"

Von SPOX Österreich
Raphael Holzhauser
© GEPA

Mit einem wahren Kraftakt sicherte sich die Wiener Austria in der 16. Bundesliga-Runde einen Last-Minute-Erfolg beim WAC. Nach Schlusspfiff richtet Siegtorschütze Raphael Holzhauser klare Worte an die Kritiker der Veilchen.

"Für uns war der Sieg einfach wichtig. Nach dem schweren Spiel am Donnerstag hat man natürlich schon gemerkt, dass wir ziemlich platt sind", schildert der Mittelfeldspieler am Sky-Mikro, wie schwer seinem Team das EL-Spiel in Mailand in den Knochen gesteckt war. "Das Spiel heute war ein ziemliches Schweins-Spiel von beiden Mannschaften, glaube ich, aber wir haben vor dem Spiel schon gesagt, es zählen nur drei Punkte. Dass wir es dann in der letzten Minute machen, ist natürlich umso schöner", meint Holzhauser.

Nach zuletzt fünf Bundesligaspielen ohne Sieg und einer weiteren herben 1:5-Pleite beim AC Milan, prasselte einiges an Kritik auf die Veilchen ein. Grund genug für Holzhauser, nach dem Triumph in Wolfsberg etwas Dampf abzulassen.

"Sind auf einem guten Weg"

"Ich ziehe den Hut vor der Mannschaft. Was wir an Verletzungen und Krankheiten einstecken mussten in den letzten Wochen ist schon brutal. Wir haben heute trotzdem unsere Leistung gebracht, haben in der Europa League unser Endspiel und was die anderen Leute reden ... die können uns alle am Arsch lecken. Wir konzentrieren uns auf unsere Sache und sind auf einem guten Weg", formuliert er deutlich.

Das er selbst das kommende Spiel in St. Pölten aufgrund einer Gelbsperre verpassen wird, kommt Holzhauser eigentlich gar nicht ungelegen: "Es ist glaube ich eh wichtig für mich, dass ich mal eine Pause bekomme. Ich habe jetzt glaube ich schon 26 Pflichtspiele in den Beinen. Für mich heißt es nächste Woche Kraft tanken, dann wartet Salzburg und dann das wichtigste Spiel des Jahres gegen Athen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung