Cookie-Einstellungen
Fussball

Was hinter dem Ranieri-Gerücht um Holzhauser steckt

Von SPOX Österreich
Ranieri hat ein Auge auf Raphael Holzhauser geworfen
© GEPA

Seit Monaten geistert ein kolportiertes Interesse aus der Ligue 1 an Austria-Wien-Mittelfeldspieler Raphael Holzhauser durch den medialen Blätterwald. Wie Medien vor wenigen Tagen vermeldeten, sollte es sich dabei um Claudio Ranieris FC Nantes handeln.

Ein Gerücht, das aber nicht mehr aktuell sein dürfte, wie Holzhauser der Kronen Zeitung bestätigte. "Im Sommer war das Thema sehr aktuell, da scheiterte es nur an der Ablöseforderung der Austria, jetzt gibt es keinen Kontakt mehr. Wichtiger ist ohnehin, dass wir Samstag die Admira schlagen und in der Liga wieder einmal voll anschreiben."

Wie es mit Holzhauser nach Saisonende weitergeht, bleibt also weiter unklar. Sein Vertrag endet im Sommer 2018 - und eine Vertragsverlängerung ist nicht in Sicht.

Warum? "Weil wir mit dem Spieler und dessen Berater nicht klarkommen, immer neue Wünsche geäußert werden. Wir haben vereinsintern klare Richtlinien, da gibt es eine Schmerzgrenze, die nicht überschritten wird", sagt Sportdirektor Franz Wohlfahrt. Holzhauser selbst sieht das ganz ähnlich: "Das letzte Gespräch mit der Austria gab es vor einem Monat, wir sind nicht zusammengekommen, ich glaub auch nicht, dass sich da noch etwas ändert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung