Fussball

Rapid hat Tunesier auf dem Zettel

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel kennt Amine Chermiti aus seiner Zeit bei Zürich

Kaum ist der Abschied von Arnor Ingvi Traustason beschlossene Sache, taucht ein Gerücht über einen möglichen Neuzugang beim SK Rapid Wien auf. Laut Kurier ist Amine Chermiti ein Thema in Wien-Hütteldorf.

"Er ist sehr schnell, hat aber auch eine gewisse Spielintelligenz und wäre aus spielerischer Sicht sicher das, was es noch brauchen würde bei uns", schwärmt Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel von dem tunesisches Stürmer. Und der 29-Jährige ist kein Unbekannter für Bickel. Der Schweizer lotste Chermiti 2010 zum FC Zürich.

Vor seinem Wechsel in die Schweiz kickte der 1,77-Meter-Mann schon in der deutschen Bundesliga für Hertha BSC. Nach sechs Jahren in Zürich wechselte Chermiti im Jänner 2016 zu GFC Ajaccico, verließ die französische Ligue 1 aber nach nur einem halben Jahr wieder Richtung Kuwait.

Auf der Suche nach einem schnellen Stürmer würde der Tunesier perfekt passen, auch weil er ablösefrei zu haben wäre. "Chermiti würde von seinem Profil sicher zu uns passen. Es gibt aber auch noch andere Kandidaten", stellt Bickel allerdings klar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung