Fussball

Wohlfahrt äußert sich zu Dresden-Anfrage

Tajouri liegt ein Angebot von Dynamo Dresden vor

Sportdirektor Franz Wohlfahrt bestätigt das Interesse von Dynamo Dresden an Austria Wiens Ismael Tajouri. "Das Angebot ehrt uns", meint der ehemalige Torhüter gegenüber SPOX. Gleichzeitig spricht er sich jedoch gegen einen Transfer aus.

"Das werden wir sicher nicht machen", so Wohlfahrt. "Wir brauchen eine gute, schlagkräftige Mannschaft für die neue Saison." Die Austria verfügt momentan nur über zwei fitte, gelernte Flügelspieler, nachdem Lucas Venuto mit einer Knieverletzung noch ein halbes Jahr ausfällt.

Ein Hintertürchen lässt Wohlfahrt jedoch offen: "Es könnte sein, dass es eine Schmerzgrenze gibt, aber ich glaube nicht, dass Dynamo Dresden diese bezahlen könnten." Momentan deutet also alles daraufhin, dass Sascha Horvath und Patrick Möschl Dresdens einzige Neuzugänge aus Österreich bleiben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung