Fussball

Rapid-Innenverteidiger fällt wochenlang aus

Von SPOX Österreich
Dibon im Gespräch mit Djuricin

Der SK Rapid Wien muss für einige Zeit auf Christopher Dibon verzichten. Der Innenverteidiger zog sich beim 2:1-Testspielsieg gegen Apollon Limassol eine Kniegelenkverstauchung zu.

Eine genaue Prognose, wann der 26-Jährige wieder fit sein werde, kann laut Rapid-Aussendung nicht gemacht werden. Dibon werde aber einige Wochen fehlen. Damit scheint auch fraglich, ob der Abwehrspieler beim Bundesliga-Auftakt am 22. Juli gegen Mattersburg dabei sein wird.

Eine Operation ist für den etablierten Defensivspieler nicht nötig, er beginnt ab sofort mit dem Reha-Training.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung