Cookie-Einstellungen
Fussball

Rapid-Schock! Dibon bricht auf Platz zusammen

Von SPOX Österreich
Kurz vor der Pause ist Christopher Dibon auf dem Platz zusammengebrochen

Rapid Wiens 4:0-Erfolg über den WAC wurde von der Verletzung von Christopher Dibon überschattet. Der Verteidiger ist ohne Fremdeinwirkung auf dem Platz zusammengebrochen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Im Abstiegskampf feierte Rapid Wien einen enorm wichtigen und verdienten 4:0-Heimerfolg gegen den WAC und liegt nun vier Runde vor dem Saisonende auf dem sechsten Platz. Das Abstiegsgespenst konnte zumindest vorübergehend vertrieben werden.

Überschattet wurde Rapids erster Erfolg nach zwei Liga-Pleiten in Folge aber von der Verletzung von Christopher Dibon. Knapp vor der Pause sackte der Abwehrspieler ohne Fremdeinwirkung auf dem Feld zusammen und blieb regungslos auf dem Rasen liegen - offenbar hat der 26-Jährige das Bewusstsein verloren.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Der Rapidler wurde umgehend medizinisch betreut und konnte - wenn auch sehr benommen - den Rasen auf eigenen Beinen verlassen und wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Wie die Rapidler mitteilten, erlitt Dibon eine massive Gehirnerschütterung und muss zumindest bis Montag im Spital bleiben.

Als Auslöser für die Verletzung wird ein Zusammenstoß mit WAC-Angreifer Philip Hellquist vermutet, nach dem Dibon schon kurz behandelt werden musste.

Der Steckbrief von Christopher Dibon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung