Cookie-Einstellungen
Fussball

Wildert Ex-Bullen-Coach im Salzburg-Sturm?

Von SPOX Österreich
Dabbur lacht mit seinen Salzburger Kollegen

Red Bull Salzburg hat Munas Dabbur bis Saisonende an die Grasshoppers aus Zürich verliehen. Schweizer Medien spekulieren damit, dass der israelische Stürmer die Bullen bald per fixem Transfer verlassen könnte - allerdings nicht in Richtung GC, sondern zum FC Sion.

Grund dafür ist die gute Beziehung des Angreifers zum Verein aus dem Wallis. Beim letzten Aufeinandertreffen umarmte Dabbur Sion-Präsident Christian Constantin herzlich. Zudem sorgt Verljub Salatic, ehemaliger Dabbur-Teamkollege bei GC und nun bei Sion unter Vertrag, mit einer Aussage für Aufregung.

Schlägt Zeidler bei RBS zu?

"Selbst ein Top-Spieler wie Dabbur konnte sich die Bemerkung nicht verkneifen, er würde gerne zum FC Sitten (deutsche Bezeichnung für Sion, Anm.) wechseln", erzählt Salatic in einem Interview mit dem Walliser Boten. Pikant: Mit Peter Zeidler sitzt ein ehemaliger Salzburg-Trainer auf Sions Betreuerbank.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Es darf jedoch bezweifelt werden, dass die Bullen einem fixen Abgang von Dabbur zustimmen würden. Die Verantwortlichen sehen im Stürmer noch immer großes Potenzial, betonten zuletzt, nach seiner Leihe wieder auf ihn setzten zu wollen - auch weil mit Jonatan Soriano Salzburgs Top-Angreifer Ende Februar überraschend nach China abwanderte. Im letzten Sommer bezahlten die Mozartstädter kolportierte fünf Millionen Euro, um den 24-Jährigen von GC loszueisen.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Steckbrief von Munas Dabbbur

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung