Cookie-Einstellungen
Fussball

UEFA Youth League: Fragen und Antworten zum Finale zwischen Red Bull Salzburg und Benfica Lissabon

Von Stefan Rommel
Roko Simic und die Kollegen von Red Bull Salzburg feiern den Finaleinzug nach ihrem 5:0 gegen Atletico

Am Montag steigt das Finale der UEFA Youth League zwischen Red Bull Salzburg und Benfica Lissabon. Wie haben es die beiden Finalisten ins Endspiel geschafft? Wer gilt als Favorit? Und auf welche Salzburger Spieler sollte man besonders genau schauen? SPOX liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Finale von Nyon.

UEFA Youth League, Finale: Alle Informationen rund ums Endspiel zwischen Red Bull Salzburg und Benfica Lissabon

Am Montag um 18 Uhr steigt das große Endspiel der UEFA Youth League im schweizerischen Nyon. Das Colovray-Stadion wird Austragungsort des Finales sein, das zum insgesamt achten Mal ausgespielt wird. Red Bull Salzburg und Benfica Lissabon haben sich unter den 64 gestarteten Teams qualifiziert.

Bisher gab es dieses Duell erst ein Mal in der Youth League, Salzburg setzte sich dabei mit 2:1 gegen die Portugiesen durch - es war das Finale von 2017.

Sollte es nach 90 Minuten unentschieden stehen, stünde sofort ein Elfmeterschießen an. Eine Verlängerung bei K.o.-Spielen gibt es in der Youth League nicht. Schiedsrichter der Partie am Montag wird übrigens der Deutsche Harm Osmers sein.

UEFA Youth League, Finale: So erreichten Red Bull Salzburg und Benfica das Endspiel

Die Salzburger setzten sich in der Gruppenphase gegen den FC Sevilla, OSC Lille und die U19 des VfL Wolfsburg als Gruppensieger durch. Im Achtelfinale wäre dann gegen MSK Zilina aus der Slowakei beinahe schon Schluss gewesen, erst nach Elfmeterschießen kam die Mannschaft von Trainer Rene Aufhauser weiter. In der Runde der letzten Acht setzten die Bullen dann bei Paris St.-Germain ein erstes Ausrufezeichen und siegten mit 3:1, im Halbfinale wurde Atletico beim 5:0-Sieg regelrecht zerstört.

Benfica marschierte beinahe mühelos durch die Gruppenphase, warf die Vertretung von Barca ebenso raus wie die der Bayern und wurde noch vor Dynamo Kiew Gruppenerster. Das Achtelfinale beim FC Midtjylland war mit einem 3:2-Sieg noch eine vergleichsweise knappe Angelegenheit, im Viertelfinale gegen Stadtrivale Sporting gab es dann aber ein klares 4:0 und im Halbfinale gegen Juventus nach einem wahren Krimi samt Elfmeterschießen ein 6:5.

UEFA League, Finale: Wie lief das Halbfinale?

Salzburg überrollte Atletico, das in der Runde davor Borussia Dortmund ausgeschaltet hatte, in deren eigenen Stadion, bereits zur Pause stand es 3:0 für die Österreicher. Obwohl Salzburg dann im zweiten Durchgang mehrere Gänge runterschaltete, gelangen noch zwei weitere Treffer zum Kantersieg und damit auch dem höchsten in der gesamten K.o.-Phase des Wettbewerbs neben Juventus' 5:0 gegen AZ Alkmaar.

Die Italiener waren es auch, die sich dann mit Benfica ein unglaublich spannendes Spiel im anderen Halbfinale lieferten. Juventus lag schon nach zehn Minuten 0:2 hinten, profitierte bei seiner Aufholjagd aber vom Platzverweis für Benficas Keeper Samuel Soares und glich in Überzahl in der zweiten Halbzeit noch aus. Im direkt folgenden Elfmeterschießen vergab dann aber Juventus doppelt, Benfica leistete sich nur einen Fehlschuss - womit die Portugiesen nun schon zum vierten Mal in der achten Auflage des Wettbewerbs im Finale stehen.

UEFA Youth League, Finale: Wie oft stand Red Bull Salzburg im Endspiel?

Red Bull Salzburg kann in dieser Statistik mit Benfica noch lange nicht mithalten. Aber immerhin ist es jetzt auch schon die zweiten Endspielteilnahme für den Brause-Klub nach 2017. Trainer damals übrigens: Der heutige Dortmund-Coach Marco Rose.

UEFA Youth League, Finale: wer sind die bisherigen Titelträger?

KlubSaison
FC Barcelona2013/14
FC Chelsea2014/15
FC Chelsea2015/16
Red Bull Salzburg2016/17
FC Barcelona2017/18
FC Porto2018/19
Real Madrid2019/20
Nicht ausgetragen2020/21

UEFA Youth League, Finale: Wie oft gewann RB Salzburg das Turnier?

Die erste und bislang einzige Finalteilnahme für die Salzburger endete dann auch mit dem Triumph. Im Finale von Nyon schlug Roses Mannschaft das favorisierte Benfica mit Spielern wie Ricardo Araujo, Ruben Dias oder Joao Felix mit 2:1. Für Salzburg war es der erste große internationale Titel und für Marco Rose der Durchbruch als Trainer.

Und für Benfica auch im Jugendbereich die Fortsetzung des mittlerweile fast schon mystischen Guttmann-Fluchs. Ex-Benfica-Trainer Bela Guttmann belegte die Portugiesen nach dessen Abgang bei Benfica mit der Prophezeiung, sie würden von nun an 100 Jahre kein internationales Finale mehr gewinnen. Und bisher hält der "Fluch" tatsächlich bei den Profis und der A-Jugend an: In der Youth League hat Benfica alle seine drei Endspiele bisher verloren.

UEFA Youth League, Finale: Wer sind da die "Stars" von Red Bull Salzburg?

"Die Youth League zu gewinnen, wäre für uns alle großartig, sensationell, einfach nur fantastisch", sagt Bullen-Coach Aufhauser. Der ehemalige Profi kann dabei sicher auf die Tore von Roko Simic hoffen. Der kroatische U-21-Nationalspieler dürfte der auffälligste Akteur der Salzburger sein.

Roko ist der Sohn von Dario Simic, der ehemaligen kroatischen Abwehrlegende. Der Papa war zweifacher Champions-League-Sieger, der erste Spieler mit über 100 Länderspielen für Kroatien, spielte unter anderem für Milan, Inter und AS Monaco. In der Torjägerliste liegt Simic aktuell zusammen mit Mads Hansen und Aral Simris vom FC Midtjylland auf Platz eins - kann das dänische Duo aber im Finale noch überholen.

Auch der erst 18-jährige Flügelflitzer Oumar Diakite ist ziemlich weit für sein Alter, im Mittelfeld zieht unter anderem Lawrence Agyekum die Fäden. Diakite und Agyekum kommen aus der Elfenbeinküste beziehungsweise aus Ghana und stehen damit auch stellvertretend für die Salzburger Transfer-Philosophie, begabte Spieler auch auf Afrika schon früh in den Klub zu holen - um sie dann im besten Fall später teuer weiterverkaufen zu können.

Lukas Ibersberger trägt einen zumindest in Österreich großen Namen. Vater Robert und Onkel Andreas sind jeweils ehemalige Nationalspieler, Andreas Ibertsberger spielte in der deutschen Bundesliga für den SC Freiburg und 1899 Hoffenheim.

UEFA Youth League, Finale: Das ist die aktuelle Torjägerliste

Spieler/KlubTore
Mads Hansen / FC Midtjylland7
Aral Simris / FC Midtjylland7
Roko Simic / Red Bull Salzburg7
Jamie Bynoe-Gittens / Borussia Dortmund6
Filip Cuic / Hajduk Split6
Bradley Fink / Borussia Dortmund5
Oscar Faulo / FC Midtjylland5
Cisse Sandra / Club Brügge5
Djeidi Gassamo / Paris St.-Germain5

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung