Cookie-Einstellungen
Fussball

Marko-Arnautovic-PK in Bologna: "Will wenn möglich Titel gewinnen"

Von SPOX Österreich

Über Monate zog sich das Transfertheater zwischen Marko Arnautovic, Shanghai Port und dem FC Bolgona. Nun wurde der Österreicher endlich in der "Fetten", wie Bolgona liebevoll genannt wird, präsentiert.

So bedankte sich Arnautovic herzlich bei dem Vorstandsvorsitzenden Claudio Fenucci und Sportkoordinator Walter Sabatini für die Abwicklung des Transfers. "ich war über sechs Monaten mit ihnen in Verhandlungen, damit dieser Wechsel klappt", so Arnautovic.

"Italien war immer in meinem Herzen. Ich habe mich hier wie zuhause gefühlt", erklärte der 32-Jährige, der sich die Ziele auch erstaunlich hoch setzte: "Ich bin nicht hier, um Urlaub zu machen. Ich will wenn möglich Titel gewinnen!"

Zwar kann der FC Bologna auf sieben Meistertitel zurückblicken, der letzte datiert aber aus dem Jahr 1964. 1974 holte Bologna zuletzt den italienischen Pokal. 1962 wurde der Traditionsklub sogar Mitropacup-Sieger.

Abschließend erklärte sich Arnautovic auch für eine kleine kontroverse nach seinem Abseitstor gegen Italien. "Ein paar Fans haben gesagt, ich hätte bei meinem aberkannten Tor gegen Italien etwas gegen italienische Fans gesagt. Das stimmt nicht!", so Arnautovic.

Die Erklärung: "Immer wenn ich in einer bestimmten Ecke war, haben ein paar Fans spezielle Sachen zu mir gerufen. Als ich getroffen hatte, bin ich zu ihnen gelaufen und habe gefragt, ob sie jetzt ruhig sind. Aber es gibt keine Chance, dass ich etwas gegen Italien habe. Nach unserer Niederlage habe ich Italien von ganzem Herzen unterstützt. Meine Frau hat ein Video, wie ich nach dem Sieg im Elfmeterschießen wie verrückt herumspringe."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung