Fussball

Pescara Calcio läuft mit Schutzmasken auf: "Besorgt um die Gesundheit unserer Spieler"

Von SPOX Österreich
Pescara Calcio lief gegen Benevento mit Schutzmasken auf das Feld.

Der italienische Zweitligist Pescara Calcio sorgte am vergangenen Spieltag für eine kuriose Maßnahme gegen das Coronavirus. Sämtliche Spieler liefen mit einer Schutzmaske auf das Feld, spielen durften sie damit aber nicht.

"Besorgt um die Gesundheit unserer Spieler und Gegner, haben wir das Feld mit Schutzmasken betreten", lautete die offizielle Begründung des Vereins auf Twitter bezüglich des außergewöhnlichen Vorgehens.

Da die Masken allerdings laut italienischem Regelbuch nicht erlaubt sind, mussten die Kicker diese vor Anpfiff doch absetzen, um antreten zu dürfen. Mit einer 4:0-Niederlage im Gepäck trat Pescara schließlich den Heimweg an.

Die Spieler hatten bereits im Vorfeld "Selfies" von sich geschossen und viral für Aufregung gesorgt. In den letzten 24 Stunden gab es in Italien 133 neue Todesfälle, damit stieg die Zahl der Toten auf 366 an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung