-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Mit Liverpool, Arsenal und Southampton: Auftakt zur Premier League im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX Österreich
Jürgen Klopp an der Seitenlinie zusammen mit Ralph Hasenhüttl.

Die Premier League legt wieder los und der erste Spieltag bietet bereits einige spannende Partien, unter anderem wenn die Meister der Premier League und der Championship ihre Klingen kreuzen. SPOX verrät euch, wie ihr die Partien des ersten Spieltags im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Zum Auftakt des 1. Spieltags der anstehenden Premier-League-Saison spielt der FC Fulham am heutigen 12. September gegen den Pokalsieger FC Arsenal. Es ist aber nicht das einzige Duell zwischen einem Aufsteiger und einem Titelträger. Auch Championship-Gewinner Leeds United hat einen harten Brocken vor der Brust, wenn es gegen Jürgen Klopps amtierenden Meister Liverpool geht.

Komplettiert wird der Samstag zudem von Ralph Hasenhüttl und seinen Saints, die es auswärts mit Crystal Palace zu tun bekommen. Die Matches der beiden Manchester-Klubs wurden aufgrund des verzögerten Saison-Endes vorerst verschoben.

Premier League: Liverpool, Arsenal und Southampton heute im TV und Livestream sehen

Sky ist weiterhin die Heimat der Premier League im deutschen und österreichischen Fernsehen, auch in der anstehenden Saison. Die Auftakt-Partie zwischen Fulham und Arsenal läuft live und exklusiv in voller Länge auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport Austria. Die Übertragung beginnt um 13.20 Uhr. Von den anschließenden Partien des Wochenendes sind nur West Ham - Newcastle und Sheffield - Wolverhampton nicht live zu sehen.

Kunden des Pay-TV-Senders können die Partie auch im Livestream verfolgen. Auf mobilen Geräten sind die Bilder mit dem SkyTicket oder der SkyGo-App zu empfangen.

FC Fulham gegen Arsenal: Premier-League-Auftakt im Liveticker verfolgen

SPOX hat für jede Partie der Premier League einen Liveticker in Angebot, also auch zum Duell der beiden Londoner Klubs.

Jürgen Klopp kritisiert Transferpolitik des FC Chelsea

Jürgen Klopp vom englischen Fußballmeister FC Liverpool hat die Transferpolitik des Rivalen FC Chelsea in Zeiten von Corona kritisiert. "Einigen Klubs ist es offenbar nicht so wichtig, wie unsicher die Zukunft ist, weil sie Staaten oder Oligarchen als Besitzer haben", sagte der Meistermacher in einem Interview mit dem BBC-Radio 5.

Liverpool habe Erfolg, "weil wir so sind, wie wir sind. Wir können uns nicht über Nacht ändern und sagen, wir wollen jetzt so sein wie Chelsea", sagte Klopp. Für die kommende Saison der Premier League hat Titelverteidiger Liverpool bislang lediglich 12,9 Millionen Euro für Kostas Tsimikas ausgegeben. Chelsea dagegen investierte mehr als 220 Millionen Euro, darunter auch bis zu 100 Millionen für Leverkusens Kai Havertz und 53 Millionen für dessen Nationalmannschaftskollegen Timo Werner.

Premier League: Die Ansetzungen am 1. Spieltag

DatumHeimUhrzeit/ErgebnisGast
Manchester CityVerschobenAston Villa
Burnley FCVerschobenManchester United
Sa., 12.09.Fulham13.30Arsenal
Crystal Palace FC16.00Southampton FC
Liverpool18.30Leeds United
West Ham United21.00Newcastle United
So., 13.09.West Bromwich Albion FC15.00Leicester City FC
Tottenham Hotspur17.30Everton
Mo., 14.09.Sheffield United19.00Wolverhampton Wanderers
Brighton & Hove Albion21.15Chelsea
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung