-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barnsley: Gerhard Struber holt Dominik Frieser und zwei weitere Österreicher

Von SPOX Österreich
Gerhard Struber.

Nach dem geglückten Klassenerhalt tüfftelt Gerhard Struber am Barnsley-Kader für die kommende Spielzeit - und auch am Trainerteam. Zwei Österreicher werden dem gebürtigen Salzburger künftig zur Seite stehen, der Transfer von LASKs Dominik Frieser ist so gut wie durch.

Wie Barnsley auf der Vereinshomepage bekannt gab, verstärken Wolfgang Luisser und Tondra Eckert den Mitarbeiterstab Strubers. Luisser arbeitete in seiner Vergangenheit in der Red-Bull-Salzburg-Akademie, zuletzt agierte der 40-Jährige im März 2019 als Interimscoach beim SCR Altach. Eckert hingegen kommt von der U17 des FC Bayern, auch er hat Salzburg-Erfahrungen vorzuweisen.

Die drei Österreicher können zudem bald einen weiteren Landsmann im Spielerkreis begrüßen: Dominik Frieser. Der Wechsel nach England ist so gut wie durch, lediglich der Medizincheck ist noch ausständig. Ersten Kontakt gab es laut dem Flügelspieler in der Corona-Pause, als ihn Struber persönlich kontaktierte. Das Spiel gegen Manchester United dürfte die Verantwortlichen endgültig überzeugt haben.

"Das hat wirklich gedauert. Jürgen Werner hat davor schon zehn Tage über die Ablösemodalitäten verhandelt. Trotzdem bin ich ihm sehr dankbar. Denn der LASK hielt Wort, hat mir keine Steine in den Weg gelegt", erzählt Frieser in der Kronen Zeitung. Am morgigen Mittwoch geht es für den Medizintest nach Barnsley, danach unterschreibt der 26-Jährige einen "Zweijahresvertrag plus einer Option auf ein weiteres Jahr".

Für den Grazer geht ein Bubentraum in Erfüllung, doch er weiß auch, dass einiges an Arbeit vor ihm steht: "Michael Sollbauer hat zu mir schon gesagt, dass in dieser Liga Maschinen spielen und ich dafür wohl einige Extraschichten in der Kraftkammer benötigen werde!"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung