Fussball

FC Arsenal - Manchester City: Das FA-Cup-Halbfinale in Österreich im TV & Livestream sehen

Von SPOX Österreich
Arsenal empfängt heute Manchester City.

Am Samstag um 20:45 Uhr kreuzen FA-Cup-Rekordgewinner Arsenal FC und Manchester City im FA-Cup-Halbfinale im legendären Wembley-Stadion die Klingen. SPOX erklärt, wo es die Partie im TV, Livestream und Liveticker zu sehen gibt.

Obwohl der FC Arsenal mit 13 Titeln der Rekordgewinner des prestigeträchtigen FA Cups ist, ist Manchester City (6 FA-Cup-Titel) am Samstagabend der klare Favorit.

Von den letzten zehn Duellen beider Mannschaften konnte Arsenal nur einmal gewinnen - dabei aber ausgerechnet nach Verlängerung im Halbfinale des FA-Cups im April 2017.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Klubs endete erst Mitte Juni mit 3:0 für die Skyblues - es war die erste Partie nach dem Restart.

Arsenal vs. Manchester City: Die letzten 10 Duelle

DatumHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
Mi. 17.06.2020
So. 15.12.2019
So. 03.02.2019
So. 12.08.2018
Do. 01.03.2018
So. 25.02.2018
So. 05.11.2017
So. 23.04.2017
So. 02.04.2017
So. 18.12.2016

FC Arsenal - ManCity im TV & Livestream sehen

Ihr wollt die vollen 90 Minuten live sehen? Dann seid Ihr bei DAZN richtig. Der Streamingdienst hat neben der Serie A, LaLiga, der Ligue 1 und Teilen der Bundesliga auch den FA Cup im Angebot.

Los geht's bei DAZN um 20:45 Uhr, durch die Sendung begleitet Euch folgendes Team:

  • Moderator: Alex Schlüter
  • Kommentator: Jan Platte
  • Experte: Sebastian Kneißl

Um live dabei zu sein, benötigt Ihr ein DAZN-Abonnement. Dieses bekommt Ihr entweder für 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro im Jahr (entspricht etwa zehn Euro pro Monat).

Hier geht's zum gratis Probemonat von DAZN inklusive des FA Cups live.

Das Prestige-Duelle im Liveticker verfolgen

Für alle die nicht live dabei sein können, stellen wir selbstverständlich wieder einen Liveticker zur Verfügung. Hier geht's lang!

Guardiola nach Kritik: "Großartiger Tag für den Fußball"

iner Pep Guardiola hat nach der Aufhebung der Europacup-Sperre von Manchester City eine Entschuldigung gefordert und Kritiker des Neids bezichtigt. "Es war ein großartiger Tag für den Fußball und kein schlechter Tag, weil es zeigt, dass wir nach den gleichen Regeln wie alle Eliteclubs spielen", sagte der spanische Coach am Dienstag.

Guardiola wurde unter anderem nach der Reaktion von Liverpools Jürgen Klopp gefragt, der zuvor davon gesprochen hatte, dass es kein guter Tag für den Fußball gewesen sei, als der Internationale Sportgerichtshof (CAS) den Europacup-Bann von City aufgehoben hatte.

"Ich bin unglaublich glücklich über die Entscheidung. Es zeigt, dass alles, was die Menschen über den Club gesagt haben, nicht wahr war", betonte Guardiola. "Man sollte sich bei uns entschuldigen." Dass der Präsident der spanischen Primera Division, Javier Tebas, ebenfalls das CAS-Urteil kritisiert hatte, erzürnte den Katalanen. "Senor Tebas muss so neidisch auf den englischen Fußball sein", meinte Guardiola. "Wir werden nächstes Jahr in der Champions League sein, Senor Tebas, weil wir es ordnungsgemäß gemacht haben."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung