Fussball

Patrick Schmidt von FC Barnsley: "Bereue den Wechsel keine Sekunde"

Von SPOX Österreich
Patrick Schmidt

Patrick Schmidt ist im Sommer 2019 von Admira Mödling zum FC Barnsley in die englische Championship gewechselt. Im Gespräch mit Sky gab der Youngster einen kleinen Einblick ins Vereinsleben.

Auf 22 Einsätze kam der junge Mittelstürmer in der bisherigen Saison, wenn auch meist von der Bank. Dennoch würde er diese Entscheidung auch nochmal so treffen, wie er erklärt: "Ich bereue den Wechsel keine Sekunde. Es ist eine wichtige Erfahrung (...) und ich muss den nächsten Schritt machen."

Gemeinsam mit Samuel Sahin-Radlinger, Marcel Ritzmaier, Michael Sollbauer und Trainer Gerhard Struber sind gleich fünf Österreicher beim FC Barnsley beschäftigt. Schmidt kam im Sommer, Struber übernahm im Herbst überraschend den Trainerstuhl des damaligen Tabellenletzten und holte im Winter Ritzmaier und Sollbauer.

Doch trotz der Transfers und einiger starken Leistungen hat sich die Tabellensituation letztendlich nicht geändert. Barnsley hat 34 Punkte, bis zum rettenden Ufer sind es sieben Zähler. Neun Runden sind noch zu spielen, sollte es zu keinem Saisonabbruch kommen.

Am 16. Mai ist der Trainingsstart geplant. Bis dorthin müssen sich die Kicker im Einzeltraining und per Video fit halten. "Ich habe jede Übung brav mitgemacht" weißt Schmidt jeglichen Faulheits-Vorwurf ins Reich der Fabeln. "Aber in der ersten Woche gab es Übertragungsschwierigkeiten, da bin ich in der Gruppe schon gehäkelt worden", erinnert sich der 21-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung