Fussball

"Ich will es auf dem Feld regeln": Gerhard Struber trotz Abstiegsangst für Fortsetzung

Von SPOX Österreich
Barnsley-Trainer Gerhard Struber richtet den Blick nach vorn.

Gerhard Struber befindet sich mit seinem FC Barnsley weiterhin in akuter Abstiegsgefahr, trotzdem plädiert der Ex-WAC-Coach für eine reguläre Beendigung der Championship-Saison. Der Klassenerhalt soll aus eigener Kraft geschafft werden und in naher Zukunft möchte er dann auch in die Premier League.

Als Tabellenletzter mit sieben Punkten Rückstand zum rettenden Ufer bei nur neun verbleibenden Spielen steht Gerhard Struber und seinem Team das Wasser bis zum Hals. Dennoch, so betont der Trainer gegenüber dem englischen Sky Sports News, will man sich aus eigener Kraft freischwimmen.

"Ich bin ein Sportsmann und ich will es auf dem Feld regeln. Ich denke, das wünscht sich jeder im Team, so auch ich", so der 43-Jährige. Die Mannschaft rund um den österreichischen Kern von Samuel Sahin-Radlinger, Michael Sollbauer, Marcel Ritzmaier und Patrick Schmidt kämpft bis zum Schluss. Ginge es nach der Tabelle seit Strubers Ankunft, wäre Barnsley auf dem sicheren 17. Rang.

Die Hoffnung dafür hat Struber seinem Team wieder eingeimpft: "Wir glauben daran, in der Liga bleiben zu können. Wir haben eine schwierige Situation hinter uns, denn ich habe im November ein Team ohne Hoffnung übernommen, aber ich glaube, meine Ideen haben den Spielern Hoffnung gegeben. Die Ergebnisse und die Leistungen haben meinen Spielern das Vertrauen gegeben, in der Liga bleiben zu können."

Sollte die Championship sich jedoch für einen Abbruch der Liga entscheiden, so gibt es für den Barnsley-Coach nur eine Lösung: "Ich denke, sollte die Liga abgebrochen werden und in den nächsten Wochen keine Spiele abgehalten werden, dann muss die Liga für nichtig erklärt werden. Das ist nicht einfach für viele Klubs, aber es ist die einzige faire Variante. Wenn wir aber starten, haben wir neun Spiele lang eine Finalsituation. Es ist eine große Chance für meine Spieler, sich in dieser neuen Situation zu beweisen und wir werden die Chance nutzen, um von den Abstiegsplätzen zu kommen"

Gerhard Struber: "Ziel ist es, auf dem höchsten Niveau zu arbeiten"

Dann hätte der Verein den Liga-Verbleib sicher, doch darauf möchte sich Struber nicht verlassen. Im Vordergrund stehe aber sowieso die Sicherheit aller.

Struber selbst hat sich in England gut eingelebt, er "mag es sehr, im Mutterland des Fußballs zu leben" und hofft, "länger dort leben zu können". Immerhin sei es schon zu WAC-Zeiten sein Traum gewesen in England zu coachen: "Mit meiner Ausbildung bei Red Bull habe ich einen guten Stil zum WAC gebracht. Damals war es mein Ziel, in England zu arbeiten und jetzt habe ich bei einem kleinen Klub wie Barnsley die Chance dazu."

Ziel in naher Zukunft des gebürtigen Salzburger ist aber weiterhin die Premier League und somit "auf dem höchsten Niveau zu arbeiten", davor "liegt der Fokus aber auf dem Klassenerhalt mit Barnsley."

Tabelle: Abstiegskampf in der Championship

PlatzVereinSpieleTordifferenzPunkte
1837-1342
1937-1041
2037-1241
2137-1441
2237-1039
2337-2835
2437-2034
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung