Fussball

FA-Cup: Ralph Hasenhüttl gewinnt mit Southampton erneut

Von APA
Ralph Hasenhüttl ist mit Southampton zurzeit im Aufschwung

Southampton unter dem steirischen Trainer Ralph Hasenhüttl hat auch das zweite Spiel im neuen Jahr gewonnen.

Drei Tage nach dem 1:0 gegen Tottenham in der englischen Fußball-Premier-League stiegen die "Saints" mit einem 2:0-Heimsieg (Danso bis 75.) gegen Zweitligist Huddersfield in die vierte Runde des FA-Cups auf. Hasenhüttl und Southampton scheinen sich vom 0:9-Debakel gegen Leicester City einigermaßen erholt zu haben, so ist man bereits seit fünf Spielen ungeschlagen.

Der Club von Christian Fuchs setzte sich im FA-Cup Zweitligist Wigan mit 2:0 (Fuchs ab 67.) durch. Unterschiedlich verlief der Abend für die beiden Clubs aus Manchester. Titelverteidiger City hatte beim 4:1 über Viertligist Port Vale keine Probleme, United muss nach einem 0:0 bei Premier-League-Konkurrent Wolverhampton Wanderers in ein Wiederholungsspiel.
Die anderen Österreicher, die am Samstag im Einsatz waren, müssen mit ihren Clubs in ein Wiederholungsspiel. Zweitligist Bristol City mit Andreas Weimann ab der 60. Minute kam gegen Drittligist Shrewsbury Town nur zu einem 1:1. Watford mit Daniel Bachmann im Tor verspielte beim 3:3 gegen Drittligist Tranmere Rovers in der Schlussphase eine 3:0-Führung.

Ein 40 Jahre alter Spieler verdarb Newcastle United den Abend. Beim 1:1 des Premier-League-Clubs gegen den Drittligisten Rochdale erzielte der 1979 geborene Aaron Wilbraham in der 79. Minute das Tor zum Endstand. Wilbraham war zur zweiten Halbzeit für den erst 16-jährigen Nachwuchsspieler Kwadwo Baah eingewechselt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung