Fussball

Ralph Hasenhüttl geht mit FC Southampton in die Transfer-Offensive

Von APA
Der FC Southampton rangiert derzeit an 17. Stelle in der Premier League, drei Zähler vor einem Abstiegsplatz.

Southampton muss unter Ralph Hasenhüttl um Verbleib im englischen Oberhaus kämpfen. Der österreichische Trainer des Premier-League-17. kündigte nun an, dass der Club während des Jänner-Transferfensters auf jeden Fall aktiv sein werde. "Wir werden versuchen, zwei Neue zu holen", sagte Hasenhüttl vor der Auswärtspartie am Donnerstag gegen Chelsea.

Der Steirer gab zu, dass der Kader nicht optimal zusammengestellt sei. "Wir hatten Probleme im Sommer. Die Balance der Mannschaft ist nicht zu hundert Prozent, wo sie sein sollte", sagte Hasenhüttl. "Wir haben einige Positionen, wo wir viele Alternativen haben, und andere Positionen, wo wir keine haben. Das ist nicht gerade günstig, wenn es Sperren oder Verletzungen gibt."

Man werde daher reagieren und versuchen, zumindest zwei neue Profis zu verpflichten, wenn das Transferfenster ab 1. Jänner offiziell geöffnet ist. "Das Problem ist, dass die Ablösesumme bei Premier-League-Clubs immer sehr hoch ist", meinte Hasenhüttl. Mit Kevin Danso ist auch ein österreichischer Spieler bei Southampton engagiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung