Fussball

Nach Klatsche für FC-Liverpool-Youngster: John Terry stattete Jugendspielern einen Besuch ab

Von SPOX Österreich
Co-Trainer John Terry mit Coach Dean Smith

Es war ein herber Abend für die Jugendspieler des FC Liverpool, die für die Kampfmannschaft im Carabao Cup einspringen mussten und gegen Aston Villa mit 5:0 untergingen. Allerdings präsentierte sich das Team mit einem Durchschnittsalter von 19 Jahren und sechs Monaten sehr gut, weshalb nicht nur Jürgen Klopp nicht mit Lob sparte, sondern auch Co-Trainer von Aston Villa und England-Legende John Terry das gegnerische Team in der Kabine besuchte.

Zu Spielbeginn waren die zahlreichen U23- und U18-Spieler des FC Liverpool sogar spielbestimmende Team, brachten den Ball aber nicht im Tor von Aston Villa unter. Villa selbst hingegen war eiskalt und siegte im Endeffekt verdient mit 5:0 - trotz ausgeglichener und teils sogar besseren Statistiken für den LFC.

Doch einige der jungen Wilden der Reds wussten zu gefallen. Coach Jürgen Klopp sendete seiner Vertretung Neil Critchley, welcher eigentlich Trainer der U23 ist, zur Halbzeit eine Nachricht mit: "Spielt weiter wie ihr bislang spielt und bleibt mutig". Das taten die Spieler mit einem durchschnittlichen Alter von 19 Jahren und sechs Monaten, weshalb nach Schlusspfiff auch die Trainer Aston Villas, Dean Smith und John Terry, beeindruckt waren.

LFC-Coach Neil Critchley: "Das werden wir nie vergessen"

Die England- und Chelsea-Legende ging mit seinem Trainer in die Kabine des LFC und lobte die jungen Spieler für ihre couragierte Leistung. "Dass Dean Smith und John Terry zu uns in die Kabine kommen und so nette Worte für uns finden, war ein sehr spezieller Moment für diese Spieler und das werden wir nie vergessen", sagte Critchley nach der Partie.

Eine tolle Geste von Terry und seinem Team, die den Tag der Vertretung der Kampfmannschaft - diese startet heute Mittwoch in die Klub-WM (18.30 Uhr LIVE und auf DAZN) - trotz der Niederlage wohl etwas versüßte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung