Fussball

Christian Fuchs über Leicester-Höhenflug: „Es fühlt sich an wie im legendären Meisterjahr“

Von SPOX Österreich
Brendan Rodgers lässt Christian Fuchs vom Titel träumen

Christian Fuchs erlebt bei seinem Verein Leicester City FC unter seinem Trainer Brendan Rodgers eine kleine Renaissance und träumt bereits vom Titel.

Der England-Legionär hatte letzten Sommer kurzfristig seinen Vertrag bei Leicester City für ein Jahr verlängert. Es sollte sich auszahlen, denn Leicester City steht unter dem neuen Coach Brendan Rodgers auf dem zweiten Tabellenplatz und begeistert mit attraktivem Ballbesitzfußball.

Auch Fuchs schwärmt von der Arbeit. In seiner Kolumne in der Krone schreibt er: "Zweiter der Premier League nach zwölf Runden - das kommt nicht von irgendwo. Mit der Verpflichtung von Brendan Rodgers war ab vergangenen März zu sehen, wie viel Potenzial in uns steckt." In Mainz habe er unter dem jetzigen PSG-Coach Thomas Tuchel gearbeitet, aber Rodgers stehe dem nichts nach.

Christian Fuchs: "Tut mir leid für Hasenhüttl"

Höhepunkt für die "Foxes" war in der bisherigen Saison sicherlich die 9:0-Dampfwalze gegen FC Southampton. Die Höchststrafe: Sogar Fuchs hatte Mitleid mit dem Gegner: "Das 9:0 in Southampton tat mir leid für Ralph Hasenhüttl, steht aber für unseren Weg: Rodgers hat uns eingeimpft, nie locker zu lassen."

Die Euphorie im derzeitigen Höhenflug ist bei Spieler und Fans so groß wie seinerzeit unter Claudio Ranieri. So groß, dass auch Fuchs schon vom vom Titel träumt: "Es fühlt sich an wie in unserem legendären Meisterjahr."

Christian Fuchs: Seine bisherigen Stationen

VereinSpieleTore
Leicester City 1253
Schalke 04 1368
Mainz 05 330
VfL Bochum 576
SV Mattersburg 15515
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung