-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

"Fan-Angriff": Ägyptens Verband sucht Pokale - auch Afrika-Cup-Trophäe weg

Von APA
Mohamed Salah

Der ägyptische Fußballverband (EFA) vermisst gleich mehrere alte Meisterschaftspokale, darunter auch die Trophäe für den Gewinn des Afrika-Cups. Man untersuche nun, ob die Trophäen möglicherweise gestohlen wurden, als das Gebäude "bei einem Angriff der Hardcore-Fans" im Jahr 2013 gestürmt wurde, teilte der EFA am Freitag mit.

Damals hatten wütende Fans in Kairo den Sitz des Verbands gestürmt und in Brand gesetzt. Das Fehlen der Pokale sei jedoch erst vor kurzem im Laufe von Um- und Aufräumarbeiten des EFA-Hauptquartiers aufgefallen und habe die Leitung des Verbands "schockiert". Für den Ausbau der Eingangshalle in ein Museum, habe man in den eigenen Lagerräumen nach mehreren Pokalen gesucht, hieß es in der EFA-Erklärung. Dort seien sie nach dem Fan-Angriff gelagert worden. Fraglich ist nun, ob die Pokale schon seit 2013 fehlen.

Ägyptens Sport- und Jugendminister Ashraf Sobhi sagte am Sonntag im Fernsehen, Voruntersuchungen hätten ergeben, dass nur die Africa-Cup-Trophäe von 2010 verloren gegangen sei. Das Team hatte den Afrika-Cup-Pokal behalten dürfen, nachdem es ihn 2006, 2008 und 2010 dreimal en suite gewonnen hatte.

Man sei schockiert über das Fehlen der Trophäe, teilte der Afrikanische Fußballverband (CAF) mit. "Unsere Türen stehen offen, und die EFA kann auf unsere Unterstützung bei der Suche nach den unbezahlbaren Erinnerungsstücken zählen", schrieb die CAF bei Twitter.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung