Fussball

Ex-Rapid-Kicker Stefan Schwab bereit für PAOK: "Der Club fühlt sich groß an"

Von APA
Stefan Schwab.

Stefan Schwab ist am Sonntag bei seinem neuen Club PAOK Saloniki offiziell präsentiert worden. "Der Club fühlt sich groß an, ich bin bereit für die neue Aufgabe", sagte der 29-Jährige. Nach Auslaufen seines Vertrages bei Rapid hat es ihn nun erstmals in seiner Karriere ins Ausland verschlagen. "Ich will mich schnell adaptieren und bin offen für Neues", erläuterte der Salzburger.

Der erste Eindruck von Trainingsgelände, Stadion und der Stadt sei ein sehr guter. "Die ganze Stadt steht hinter dem Club, die Fans sollen richtig enthusiastisch sein, ich kann es gar nicht erwarten hier für diesen großen Club zu spielen", so Schwab.

PAOK wurde kürzlich Vizemeister, 18 Punkte fehlten auf Champion Olympiakos Piräus. "Wir wollen in der Liga ganz vorne mitspielen und international in eine Gruppenphase kommen - Champions League oder Europa League", verlautete der Mittelfeldspieler.

Schwab: "Das will ich auch mit PAOK erleben"

Mit Rapid konnte er in der Europa League viele Erfahrungen sammeln. "Die internationalen Spiele waren immer tolle Erfahrungen, das will ich auch mit PAOK erleben", so Schwab. Seinen Teil will er aktiv beitragen. "Ich möchte dem Spiel eine Struktur geben und dabei helfen, viele Tore zu schießen", schilderte der Ex-Rapid-Kapitän auf der Club-Homepage.

Obwohl Schwab erst kürzlich Vater geworden ist, legte seine Frau kein Veto bezüglich dem Transfer ein. "Sie steht voll hinter mir", so Schwab. Informationen über PAOK holte er vor allem beim ehemaligen Saloniki-Goalie Dario Kresic ein. Dabei habe er ein gutes Gefühl bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung