-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Bericht: FIFA überlegt lange Transferphase bis 31. Dezember 2020

Von SPOX Österreich
Gianni Infantino arbeitet mit der FIFA an neuen Transfer-Modellen

Die umfassenden Maßnahmen gegen das Corona-Virus stellen auch die europäischen Ligen und den Transfermarkt vor großen Herausforderungen. Laut einem Bericht arbeite die FIFA daher bereits an Lösungen - und denkt dabei an eine verlängerte Transferphase.

Die Coronavirus-Pandemie hat das tägliche Leben stark beeinflusst, und das gilt natürlich auch für den Fußball, wobei die meisten Wettbewerbe ausgesetzt wurden.

Aus diesem Grund erwägt die FIFA, laut L'Equipe, neuartige Maßnahmen zu ergreifen, um ein mögliches Transfer-Chaos nach der Pandemie zu vermeiden bzw. möglichst gut für Klubs abzufedern.

Erst kürzlich berichtete Reuters von Interna, bei denen automatische Vertragsverlängerungen und eine Verschiebung des Transferfensters geplant war.

Laut L'Equipe zufolge wolle man konkret dabei das Transferfenster vom Sommer bis zum 31. Dezember 2020 ausdehnen. Dadurch will FIFA-Boss Gianni Infantino den Klubs zeitlichen Druck nehmen und etwaige Handlungsengpässe vermeiden.

Jedoch sei diese Information noch mit Vorsicht zu genießen, denn eine offizielle Bestätigung der FIFA blieb bisher noch aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung