Fussball

Knalleffekt: Fredy Bickel holt Goran Djuricin zu Grasshoppers Zürich

Von SPOX Österreich
Fredy Bickel

Fredy Bickel versucht weiterhin den sofortigen Wiederaufstieg seiner Grasshoppers in die Realität umzusetzen. Nachdem man zuletzt den Trainer Uli Forte entlassen hatte, wurde nun der Nachfolger bekannt geben: Goran Djuricin.

Die beiden kennen sich bereits von Rapid, wo Bickel und Goran Djuricin gemeinsam, in den selben Rollen wie jetzt aktiv, waren. Nun ist der 54-Jährige Sportlicher Leiter bei den Grasshoppers Zürich und holt Djuricin bis Saisonende.

Der 45-Jährige war zuletzt bei Blau-Weiß Linz in der 2. Liga tätig, nun geht es also in die zweite Liga der Schweiz. Derzeit hat man einen Punkt Rückstand auf den Zweitplatzierten FC Vaduz - dieser Platz würde die Relegation sichern.

Fredy Bickel über die erneute Zusammenarbeit: "Wir sind sehr glücklich, mit Goran Djuricin einen Cheftrainer verpflichten zu können, der sich immer loyal in den Dienst seiner Vereine gestellt hat, fachliches Know-How, soziale Kompetenzen sowie positive Emotionen mitbringt und auf die Chance brennt, auch im Ausland ein Ausrufezeichen zu setzen."

Goran Djuricin: "Zusammen mit dem Staff tun wir alles für den Aufstieg"

Auch Djuricin selbst zeigt sich erfreut: "Die Mannschaft kenne ich aus Gesprächen mit meinem Sohn Marco, diversen Videos und persönlichen Spielbesuchen relativ gut. Zudem verbrachte ich im vergangenen Jahr eine Stage auf dem Campus. Ich werde alles daran setzen, um das Potential jedes einzelnen Spielers abzurufen und so die vorgegebenen Ziele zu erreichen. Mein Ziel ist klar: Zusammen mit dem Staff tun wir alles für den Aufstieg."

Seinen Sohn Marco Djuricin verpasste er damit nur knapp, dieser war bis Ende der letzten Saison in Zürich aktiv.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung